Betriebshaftpflichtversicherung für Piercing- und Tattoostudios


Piercing- und Tattoostudios sind in der Versicherungsbranche ein sehr umstrittenes Risiko, weil in die „Unversehrtheit des Körpers“ eingegriffen wird. Versichert sind die Studios bzw. Piercer gegen Schadenersatzansprüche insbesondere aus

  • ihrer betriebsüblichen Tätigkeit wie Bauchnabel-Piercen, Tattoo-Stechen, Ohrlochdehnungen
  • dem Besitz und Betrieb der üblichen Geräte wie Zangen und Nadeln
  • dem Verkauf aller in einem Studio üblicherweise angebotenen Waren, unabhängig davon ob selbst hergestellt oder eingekauft
  • der Ausgabe von Kaffee und Erfrischungsgetränken
  • der Führung eines üblichen Nebenbetriebes in denselben Räumen wie zu. B. Verkauf von Fachliteratur und -Zeitschriften.
  • Die Privathaftpflichtversicherung ist beitragsfrei mitversichert.

Mehr Informationen zu den Deckungserweiterungen können Sie dem Sonderkonzept und den Sonderbedingungen entnehmen.

Im Sonderkonzept sind auf der Seite 5 die Konditionen nachlesbar. Sie können zwischen drei Varianten wählen und mit Nachlässen (z. B. für Selbstbehalt oder Kleinbetrieb) die Prämie

reduzieren. Außerdem darin enthalten ist eine Einverständniserklärung für die Kunden, mit der das Haftungsrisiko der Studiobetreiber und Piercer eingegrenzt wird. Die Erklärung befreit Ihren Versicherungsnehmer von der Verantwortung einer vorsätzlichen Verletzung und fragt bestimmte Krankheiten ab, die eine Behandlung ausschließen. Für die Betriebshaftpflichtversicherung der Piercer und Tattoostudios steht eine Deckungsnote zur Verfügung. Zur Berechnung der Betriebshaftpflicht können Sie auch unseren Vergleichsrechner zur Betriebshaftpflicht nutzen.

 

 

 

, , , , ,

 

 

Comments links could be nofollow free.

Kommentare geschlossen

Transparent Bewertung

http://www.betriebshaftpflicht-online.com/2012/05/betriebshaftpflichtversicherung-fur-piercing-und-tattoostudios/
Bewertungen: 4.17/5
Anzahl der Bewertungen: 2890