Sonderkonzept in der Vereinshaftpflicht


In der Vereinshaftpflicht haben wir mit der Zurich Insurance plc ein Sonderkonzept das wir Ihnen anbieten können. Versichert ist – im Rahmen der Allgemeinen Versicherungsbedingungen
für die Haftpflichtversicherung (AHB) und dieser Besonderen Bedingungen und Risikobeschreibungen (BBR) – die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers als im Versicherungsschein und seinen Nachträgen beschriebener Verein, insbesondere aus den gewöhnlichen satzungsgemäßen und sonst sich aus dem Vereinszweck ergebenden Veranstaltungen (z. B. Mitgliederversammlungen, Vereinsfestlichkeiten, interne und offene Wettbewerbe);

Ebenfalls versichert als Eigentümer, Besitzer, Mieter, Pächter, Nutznießer von Grundstücken, Gebäuden oder Räumlichkeiten, die ausschließlich den Vereinszwecken dienen (z. B. Turn- und Spielplätze).

Versichert sind hierbei Ansprüche aus der Verletzung von Pflichten, die dem Versicherungsnehmer in den oben genannten Eigenschaften obliegen (z. B. bauliche Instandhaltung, Beleuchtung, Reinigung, Streuen und Schneeräumen auf Gehwegen). Mitversichert ist hinsichtlich dieser Grundstücke, Gebäude oder Räumlichkeiten die gesetzliche Haftpflicht privatrechtlichen Inhalts des Versicherungsnehmers als Bauherr oder Unternehmer von Bauarbeiten (Neubauten, Umbauten, Reparaturen, Abbruch-, Grabearbeiten) für eigene Bauvorhaben bis zu einer veranschlagten Bausumme von 50.000,– Euro je Bauvorhaben.

Sowie des Versicherungsnehmers als früherer Besitzer aus § 836 Abs. 2 BGB (Einsturz von Gebäuden), wenn die Versicherung bis zum Besitzwechsel bestand; der durch Arbeitsvertrag mit der Verwaltung, Reinigung, Beleuchtung und sonstigen Betreuung der Grundstücke beauftragten Personen für Ansprüche, die gegen sie aus Anlass der Ausführung dieser Verrichtungen erhoben werden. Ausgeschlossen sind Haftpflichtansprüche aus Personenschäden, bei denen es sich um Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten im Betrieb des Versicherungsnehmers gemäß dem Sozialgesetzbuch VII handelt. Das Gleiche gilt für solche Dienstunfälle gemäß den beamtenrechtlichen Vorschriften, die in Ausübung oder infolge des Dienstes Angehörigen derselben Dienststelle zugefügt werden; des Insolvenzverwalters in dieser Eigenschaft.

Mitversichert ist die persönliche gesetzliche Haftpflicht der Mitglieder des Vorstands und der von ihnen beauftragten Vereinsmitglieder in dieser Eigenschaft sowie sämtlicher übrigen Mitglieder aus der Betätigung im Interesse und für Zwecke des Vereins. Versicherbare Vereinsarten sind beispielsweise:

  • Armbrust-, Bogen-, Schützenvereine
  • Reit- und Fahrvereine
  • Skivereine
  • Kleingarten, Gebirgs-, Verschönerungsvereine
  • Boxvereine
  • Eissportvereine
  • Fechtvereine
  • Fußball- und sonstige Ballsportvereine
  • Golfvereine
  • Kampfsportvereine (Jui-Jitsu, Judo, Karate)
  • Schwimm und Turnvereine
  • Billard-, Kegelvereine
  • Gesangs- und Musikvereine
  • Theatervereine
  • Hundesportvereine
  •  

    Wenn Sie Ihren Verein mit diesem Deckungskonzept versichern möchten, Drucken Sie bitte von diesem
    Deckungsauftrag die erste Seite aus und faxen Sie diese ausgefüllt und unterschrieben an die angegebene Nummer. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen zur Verfügung. Hier finden Sie noch die
    passenden Bedingungen zu dieser Versicherung.

    , , , , , , , , ,

     

     

    Comments links could be nofollow free.

    Kommentare geschlossen

    Transparent Bewertung

    http://www.betriebshaftpflicht-online.com/2012/09/sonderkonzept-in-der-vereinshaftpflicht/
    Bewertungen: 4.4/5
    Anzahl der Bewertungen: 2837