Können Cyber-Risiken versichert werden?


Bevor wir die Frage beantworten, bemühen wir das Internet zur Begriffserläuterung:

Was sind Cyber-Risiken?


Cyber bedeutet Steuerung und ist als „Vorsilbe“ in der Computergeneration Kult geworden. Inzwischen ist jedes Unternehmen, das von Computer-Netzwerken oder dem Internet abhängig ist, besonderen Gefahren ausgesetzt. Hackerangriffe, Virenbefall, Aussetzen der Serverdienste, das sind neuartige Schäden (Cyber-Risiken), für die die herkömmlichen Versicherungen nicht aufkommen.

In den Medien wird immer wieder berichtet, dass die Versicherer mit entsprechenden Tarifen reagiert haben. Die eigens dafür aufgelegten Produkte haben sich jedoch – zumindest in Deutschland – nicht bewährt, das ergaben unsere Recherchen und Gespräche u.a. mit den Fachleuten der Allianz und Zurich. Das hat finanzielle Gründe. Zum Einen muss der Kunde im Vorfeld erst einmal eine Analyse über mögliche Cyber-Risiken durchführen lassen und deren Kosten selber tragen. Zum Anderen sind die Prämien insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen einfach zu hoch. Zwangsläufig kommen alle Beteiligten zu dem Schluss, dass die tägliche Datensicherung die effizientere Variante ist.

Gibt es Alternativen zur Absicherung gegen Cyber-Risiken?
Die INTER und die VHV bieten, wenn auch sehr eingeschränkt, in ihrer Elektronikversicherung (Softwareversicherung) diesen Versicherungsschutz an, vorausgesetzt, dass der Hacker-/ Virenangriff gezielt nur gegen die einzelne Firma ausgerichtet worden ist. Datenschädigungen, die jeden treffen
können, sind damit klar ausgeschlossen. Da der Versicherungsmarkt immer in Bewegung ist, bleiben wir in Sachen Cyber-Risiken für Sie wachsam.

, , , , , , , , ,

 

 

Comments links could be nofollow free.

Kommentare geschlossen

Transparent Bewertung

http://www.betriebshaftpflicht-online.com/2013/09/koennen-cyber-risiken-versichert-werden/
Bewertungen: 4.27/5
Anzahl der Bewertungen: 2890