Archiv für Kategorie ARAG

D & O-Versicherungen – Führungskräfte haften schon bei leichter Fahrlässigkeit

Managementhaftung, ist das nicht eher ein Thema für die Sensationsmedien? Leider nein, allein 2013 wurden schätzungsweise 20.000 Entscheidungsträger und sonstige Führungskräfte wegen Managementfehlern persönlich zur Verantwortung gezogen. In Großunternehmen sind deshalb „Directors and Officers“ (D&O)-Versicherungen längst eine Selbstverständlichkeit, oft schon fester Bestandteil des Anstellungsvertrags. In kleinen und mittleren Unter-nehmen (KMUs) sind sie dagegen eher wenig verbreitet. Die Brisanz von Haftungsrisiken und deren Folgewirkungen wird im Mittelstand immer noch häufig unterschätzt – von den Unternehmen ebenso wie von den betroffenen Managern.

Was ist das Besondere an D&O-Versicherungen?
D&O-Versicherungen sind Versicherungen zugunsten Dritter. Versicherungsnehmer sind Unternehmen, aber auch Stiftungen, Vereine oder Verbände. Versicherte Personen sind die Mitglieder von Organen, z. B. Vorstände oder Geschäftsführer, Aufsichtsräte bzw. Beiräte oder Verwaltungsräte. Je nach Versicherungsbedingungen können wahlweise auch Generalbevollmächtigte, Prokuristen oder sonstige leitende Angestellte in die D&O-Versicherung mitaufgenommen werden.

Versicherungsschutz wird gewährt zur Abwehr persönlicher Inanspruchnahme sowie zur Schadenersatzleistung im Falle von Managementfehlern – sofern diese zurückzuführen sind auf Verstöße gegen die Verpflichtungen zu sorgfältigem, ordnungsgemäßen Geschäftsgebaren, Verschwiegenheit und insbesondere Wahrung der Eigentümerinteressen (§ 43 GmbH sowie §93, 116 AktG). Anders als normale Mitarbeiter, die nur sehr eingeschränkt verantwortlich sind, haften Führungskräfte nämlich bereits bei leichter Fahrlässigkeit, zudem auch gesamtschuldnerisch, d.h. allein schon bei Fehlverhalten von Organschaftskollegen, mit ihrem Privatvermögen, und zwar in unbegrenzter Höhe!

Der Versicherungsschutz erstreckt sich sowohl auf Forderungen Dritter, z. B. von Behörden, Geschäftspartnern oder sonstigen Geschädigten („Außenhaftung“), als auch auf Forderungen des eigenen Unternehmens („Innenhaftung“), bei eingetretenen Betriebsverlusten sowie üblicherweise im Insolvenzfall. Vom Versicherer getragen werden die Abwehrkosten, ebenso eventuelle Schadenersatzleistungen, maximal bis zur Höhe der Versicherungssumme. Versichert sind alle Haftungsansprüche, die (erstmalig) nach Vertragsbeginn erhoben werden („Claims made“-Prinzip).

Warum sind D&O-Versicherungen – auch für KMUs – unverzichtbar?
Bei gravierenden Managementfehlern geraten insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen erfahrungsgemäß sehr häufig in eine finanzielle Schieflage, bis hin zu ernsthaften Liquiditätsproblemen. Mit dem Abschluss einer D&O-Versicherung lässt sich sicherstellen, dass alle Führungskräfte im Unternehmen stets mit voller Kraft für den Unternehmenserfolg arbeiten können, ohne sich um persönliche Schadenersatz- und Vermögensrisiken Sorgen machen zu müssen. D&OVersicherungen sind ursprünglich in den USA sowie am Versicherungsmarkt Lloyd´s of London entwickelt worden, um der steigenden Flut von Haftungsklagen gegen Unternehmensleitungen zu begegnen. Seit Ende der 80er Jahre haben sie auch zunehmend Verbreitung im deutschsprachigen Raum gefunden.

In Deutschland sind D&O-Versicherungen in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Verantwortlich dafür ist die ständige Verschärfung der gesetzlichen, aber auch vertragsrechtlichen Anforderungen an Corporate Governance & Compliance. Besonders schwerwiegend sind zwei Veränderungen:

Bei Verdacht auf Pflichtverletzungen (§ 93 AktG, UMAG) gilt gegenüber den Aktionären:

  • Umkehr der Darlegungs- und Beweislast für Vorstände und Manager von Aktiengesellschaften; inzwischen auch auf GmbH-Geschäftsführer ausgeweitet (§ 43 GmbHG sowie neueste, konkludente Rechtsprechung des BGH)
  • Hat eine Aktiengesellschaft eine D&O-Versicherung abgeschlossen, gilt für Vorstände ein obligatorischer Selbstbehalt (§ 93 II AktG), der allerdings seinerseits wiederum versichert werden kann.
  • Unternehmen mit Geschäft in den USA sowie Großbritannien müssen überdies sicherstellen, dass ihre internen Compliance-Regelungen auch von ihren Geschäftspartnern – z.B. Zulieferern, Abnehmern oder Logistikern – vollständig eingehalten werden.

    Welche Vorteile bietet die D&O-Versicherung von Hiscox?
    Hiscox bietet, in Kooperation mit dem Rechtsschutzspezialisten ARAG, einen umfassenden Versicherungsschutz: Mit der Option auf Strafrechtsschutz, Übernahme der Verfahrenskosten sowie der Mitfinanzierung im Falle von Geld-bußen und -strafen geht er weit über die bisher üblichen Marktund Wettbewerbsstandards hinaus. Zudem sind Manager aus dem erweiterten Führungskreis automatisch mitversichert.

    Gerne lassen wir ihnen hierzu ein Angebot erstellen.

    , , , , , ,

    Keine Kommentare

    Übersicht zu Beitragserhöhungen in der Betriebshaftpflicht

    Ab 01.07.2013 werden in der gewerblichen Haftpflichtversicherung die Beiträge angehoben. Die Anpassung erfolgt zur jeweiligen Hauptfälligkeit bis 30.06.2014. Hintergrund sind die Ergebnisse eines unabhängigen Treuhänders, der aufgrund der Erhöhung der durchschnittlichen Schadenzahlungen einen Anpassungssatz berechnet hat und dessen Anwendung empfiehlt.


    Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft eV (GDV) veröffentlichte folgende Begründung:
    „Unter der Berücksichtigung der zum 1. Juli 2012 nicht wirksam gewordenen Erhöhung errechnet sich nach § 8 Ziffer III Nr. 3 AHB 1965 bzw. Ziffer 15 AHB 2004 eine Erhöhung des Durchschnitts der Schadenzahlungen im Kalenderjahr 2012 gegenüber dem Kalenderjahr 2010 um insgesamt 10,8 %. Die vorgeschriebene Abrundung des ermittelten Prozentsatzes auf die nächst niedrigere durch fünf teilbare ganze Zahl ergibt eine Erhöhung um 10 %.“
    Die Versicherer reagieren im Bereich Gewerbliche Haftpflichtversicherung sehr unterschiedlich.
    Die Haftpflichtkasse Darmstadt (HKD) und VHV lassen die Beiträge unverändert!
    Die Mehrzahl der Gesellschaften folgt der Empfehlung, ist aber darum bemüht, die Beitragsanpassungen für den überwiegenden Teil unserer Kunden erträglich zu gestalten.
    Allianz

    • 10 % Beitragserhöhung im Bestandsgeschäft Ausgenommen bleiben Beiträge, die nach Lohn-, Umsatz- oder Bausumme berechnet werden.
    • 10 % Beitragserhöhung im Neugeschäft Alte Leipziger
    • 10 % Beitragsanpassung im Bestandsgeschäft.
    • Bei Verträgen, deren Beiträge sich nach Lohn-, Umsatz-, Bausumme und Mietwert berechnen, wird nur der Mindestbeitrag um 10 % erhöht.
    • Keine Anpassung im Neugeschäft. Ausnahme Tarif Heilwesen mit Beitragserhöhung für
    • Zahnärzte 15 %
    • Kieferorthopädie 10 %
    • Oralchirurgie, Radiologie und Nuklearmedizin 20 %

    Concordia

    • 5 % Beitragserhöhung im Bestandsgeschäft. Bei Verträgen, deren Beiträge sich nach Bau-, Lohn- oder Umsatzsumme berechnen, wird lediglich der Mindestbeitrag um 5 % angeglichen.
    • Keine Anpassung im Neugeschäft.

    Continentale

    • 5 % Beitragserhöhung im Bestandsgeschäft. Bei Verträgen, deren Beiträge sich nach Bau-, Lohn- oder Umsatzsumme berechnen, wird lediglich der Mindestbeitrag um 5 % angeglichen.
    • Keine Anpassung im Neugeschäft.
    • Gleiche Regelung gilt für die Conti Konzepte Kosmetiker, Nagel-/ Fingernagelstudio und Heilberufe.

    ERGO

    • 10 % Beitragserhöhung im Bestandsgeschäft
    • 10 % Beitragserhöhung im Neugeschäft
    • In beiden Fällen keine Anpassung bei:
    1. Verträgen mit Beitragsberechnung nach Lohn-, Umsatz- oder Bausumme
    2. Betrieben, bei denen Klartextbedingungen zugrunde liegen wie für Gastwirte, Friseure, Lebensmittelhandwerksbetriebe

    Janitos

    • 10 % Beitragsanpassung im Bestandsgeschäft – Mediziner-Berufshaftpflicht
    • Keine Anpassung beim Neugeschäft

    National Suisse

    • 10 % Beitragserhöhung im Bestandsgeschäft.
    • Ausgenommen bleiben Verträge, deren Beiträge sich nach Bau-, Lohn- oder Umsatzsumme berechnen
    • Keine Anpassung im Neugeschäft

    Rhion

    • 10 % Beitragsanpassung im Bestandsgeschäft.
    • Ausgenommen bleiben Verträge, deren Beiträge sich nach Lohn-, Honorar-, Bau- oder Umsatzsumme berechnen. Es werden nur die Mindestbeitrage um 10 % angeglichen
    • Keine Anpassung im Neugeschäft
    • Gleiche Regelung gilt für das Rhion Sonderkonzept Haftpflicht für das Baunebengewerbe und selbstständige Hausmeister.

    Württembergische

    • 10 % Beitragsangleichung im Bestandsgeschäft
    • Keine Anpassung im Neugeschäft

    Zurich

    • 10 % Beitragsanpassung im Bestandsgeschäft. Ausgenommen bleiben
    • Verträge, deren Beiträge sich nach Lohn-, Honorar-, Bau- oder Umsatzsumme berechnen.
    • Es werden nur die Mindestbeiträge um 10 % angeglichen.
    • Verträge für Krankenhäuser sowie wie Kur- und Reha-Kliniken
    • Verträge für Bauherren, Haus- und Grundbesitz, Hausverwaltungen
    • Keine Anpassung im Neugeschäft
    • Gleiche Regelung gilt für die Zurich Sonderkonzepte Veranstalter- und Vereinshaftpflicht.

    Im Falle einer Beitragsanpassung haben Sie als Kunde ein Sonderkündigungsrecht. Sie können Ihren Vertrag außerordentlich aufgrund der Beitragsanpassung zum Wirksamwerden dieser Erhöhung kündigen. Nutzen Sie unseren Vergleichsrechner zur Betriebshaftpflicht und ermitteln Sie sich online eine passende und günstige Betriebshaftpflicht.

    , , , , , , , , , , , , ,

    Keine Kommentare

    Neu: Der ARAG Aktiv-Rechtsschutz für Selbstständige

    Die ARAG hat mit dem Aktiv-Rechtsschutz einen neuen Tarif für Selbstständige aufgelegt, der Ihnen mit den drei Leistungsvarianten Basis, Komfort und Premium ein flexibleres Beratungsgespräch ermöglicht. Ihr Kunde kann seinen Beitrag aktiv selbst bestimmen, je nachdem für wie viele Leistungen er sich entscheidet und welche Selbstbeteiligung er wünscht.



    Die ARAG - Ihr Partner für Recht und Schutz

    Die drei Leistungsvarianten des Aktiv-Rechtsschutz

    Wer sich nicht gern streitet und wirklich nur im Härtefall gerichtlichen Beistand wünscht, ist mit dem Basis-Tarif ausreichend versichert. Leistungen wie im Schadenersatz-, Steuer- oder Strafrecht werden erst ab Gerichtsverfahren gewährt. Die Versicherungssumme ist europaweit auf 1 Mio. € begrenzt. Mit dem Komfort-Tarif besteht bereits Leistungsanspruch ab dem ersten Anwaltstermin. Vertragsrechtsschutz für Hilfsgeschäfte, Online-Forderungsmanagement, vier kostenfreie Bonitätschecks und die persönliche Anwaltsbetreuung (Besuch in der Firma) gehören zu den zusätzlichen Leistungen. Optional können der Erweiterte Straf-Rechtsschutz einschließlich Kaution mitversichert werden.

    Die Update-Garantie für beitragsneutrale Leistungserweiterungen ist gesichert.

    Der Premium-Tarif hat noch einige Vorzüge mehr:

    • Unbegrenzte Versicherungssumme in Europa
    • Verzicht auf Abzug des Selbstbehaltes, wenn der Rechtsschutzfall mit einer anwaltlichen Erstberatung erledigt ist.
    • Kollektives Arbeitsrecht (z. B. Tätigkeit im Betriebsrat) bis 5.000 €
    • Nachfolgeberatungs-RS (z. B. bei einer geplanten Unternehmernachfolge)
    • Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht

    Der Treuebonus

    Wurde der Rechtsschutzvertrag über fünf Jahre nicht in Anspruch genommen, beteiligt sich die ARAG an den Kosten des nächsten Schadens auch dann, wenn der Rechtsfall nicht versichert wäre. Die Höhe der Kostenübernahme richtet sich nach dem gewählten Tarif (250 bis 750 €). Über den Link Firmenrechtsschutz  ARAG können sich detaillierter über den Firmen-Rechtsschutz informieren. Zusätzlich bieten wir Ihnen unseren Online Vergleichsrechner für die Selbständigen-Rechtsschutz:

    , , , , , ,

    Keine Kommentare

    ARAG: Business Aktiv-Tarif für die Gewerbeversicherung und besondere Serviceleistungen

    Die ARAG ist vielen von uns vor allem als Rechtsschutzversicherer bekannt, sie ist aber auch in der Gewerbeversicherung aktiv. In dieser Gewerbenews möchten wir Ihnen dazu einen Kurzüberblick
    verschaffen. Der gewerbliche Sach- und Haftpflicht-Schutz der ARAG ist im Tarif Business Aktiv geregelt und nach 12 branchenspezifischen Bereichen konzipiert.
    Zielgruppe sind die kleinen und mittelständigen Unternehmen. Positiv-Risiken sind zum Beispiel die Heilnebenberufe, Kosmetikstudios und Unternehmen rund um die Gastronomie. Die Branchenkonzepte können mit sehr unterschiedlichen Zusatzrisiken ergänzt werden wie Straßen- und Bürgersteigreinigung, Reitlehrerrisiko oder Garderobenversicherung.
    Ein besonderes Herausstellungskriterium sind die Serviceleistungen, wenn Sie zum Beispiel wegen einem Leitungswasserschaden in Not geraten ist oder eine Firma die Sicherung ihres Gebäudes kostenlos checken lassen möchte:

    • Serviceleistung „Anwaltsempfehlung“
    • Serviceleistung „Sicherheitscheck“
    • Serviceleistung „Psychologische Soforthilfe nach einem Einbruchsdiebstahl oder Raub“
    • Serviceleistung „Handwerkerservice“

    Gerne erstellen wir Ihnen zu diesen Konzepten ein unverbindliches Angebot.

     

    , , , ,

    Keine Kommentare

    Transparent Bewertung

    http://www.betriebshaftpflicht-online.com/category/arag-2/
    Bewertungen: 4.10/5
    Anzahl der Bewertungen: 2476