Archiv für Kategorie Haftpflicht

Aktuelle Beitragsangleichungen in der Betriebshaftpflicht

Continentale: Beitragsangleichung um 5 % für gewerbliche Haftpflicht-Bestandsverträge

Treuhänder ermittelt Angleichungsbedarf

Die Continentale konnte in den vergangenen Jahren die Beiträge der gewerblichen Haftpflichtversicherungen für Bestandskunden stabil halten. Nun hat ein unabhängiger Treuhänder eine Erhöhung der durchschnittlichen Schadenzahlungen um 5,4 % und eine Beitragsangleichung um 5 % empfohlen. Die Continentale wird – wie voraussichtlich auch die meisten Mitbewerber – dieser Empfehlung folgen. Bei Verträgen, deren Beiträge sich nach Bau-, Lohn- oder Umsatzsumme berechnen, wird lediglich der Mindestbeitrag um 5 % angeglichen.

Wirkung ab 01.07.2015

Die Beitragsangleichung wird zur jeweiligen Hauptfälligkeit des Vertrages zwischen dem 01.07.2015 und dem 30.06.2016 wirksam.

Ausnahmen

Nicht angeglichen werden:

  • Vermögensschaden-Haftpflichversicherungen
  • D&O-Versicherungen

Alte Leipziger

Beitragsangleichung um 5 % für gewerbliche Haftpflicht-Bestandsverträge Die Alte Leipziger möchte mit den Fälligkeiten ab dem 01.07.2015 für den Bestand der Betriebshaftpflicht eine Beitragserhöhung um 5 % nach § 8 Ziffer III Nr. 3 AHB 1965 bzw. Ziffer 15 AHB 2004, vornehmen. Für das Neugeschäft möchte die Alte Leipziger jedoch auf die Möglichkeit der Beitragsangleichung verzichten.

, , ,

Keine Kommentare

CYBER SECURITY

Ein Versicherungsmarkt mit enormen Wachstumspotentialen

Sind Versicherungen gegen Datenverlust, Hackerangriffe oder sonstige Datenschutzverletzungen aktuell das wachstumsträchtigstes B2B-Geschäft (business-to-business) in der Versicherungswirtschaft? Einiges spricht dafür. Allein in 2014 hat sich in den USA das Prämienvolumen bei Cyber-Versicherungen von einer Mrd. auf zwei Mrd. USD verdoppelt, und auch längerfristig sind anhaltend hohe, zweistellige Zuwachsraten prognostiziert. Für das bislang eher kleine deutsche Cyberversicherungsgeschäft sagen Experten eine ähnliche Aufwärtsentwicklung über die nächsten Jahre voraus.

Erwartet wird, dass der Markt in den deutschsprachigen Ländern regelrecht abhebt, mit Wachstumsraten von 50% p.a. in 2015 und 2016. Schon heute ist das Neugeschäft lebhaft, die validierbaren Nachfragepotentiale sind jedoch noch um ein Vielfaches höher. Angesichts der alarmierenden Medienberichte über immer neue große und kleine Schadenfälle hat sich auf Unternehmensseite ein enormer Informations- und Beratungsbedarf gebildet, der nicht zuletzt auch die Versicherungsmakler vor wachsende Herausforderungen stellt. Der eigentliche Startschuss für einen langanhaltenden Boom bei Cyber-Versicherungen dürfte fallen, wenn die neue EUDatenschutzgrundverordnung verabschiedet wird und damit unmittelbar europaweit in Kraft tritt.

Warum sind Cyber-Versicherungen heutzutage unumgänglich?

Cyberversicherungen werden benötigt, da herkömmliche Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherungen Schaden-fälle aufgrund von Datenschutzverletzungen nicht oder nur sehr eingeschränkt abdecken. Typischerweise umfasst eine Cyber-Versicherung drei Komponenten:

• Vermögenschaden-Haftpflichtversicherung, zur Absicherung im Falle einer Inanspruchnahme von Seiten Dritter. Sie ist erforderlich, da Datenschutzverletzungen in aller Regel nicht auf Personen- oder Sachschäden zurückführbar sind. Sie sollte zudem etwaige Schäden aufgrund von Verletzungen von geistigem Eigentum oder Persönlichkeitsrechten abdecken.

• Eigenschadenversicherung, zur Abdeckung von Eigenschäden des Versicherungsnehmers. Gemeint sind damit alle Arten von Schäden, die intern infolge einer Datenschutzverletzung eintreten. Darunter fallen auch Vertrauensschäden aufgrund von vorsätzlichem oder fahrlässigem Fehlverhalten von Mitarbeitern.

Assistance bei Krisenmanagement, ggf. auch Krisenprävention. Im Schadenfall muss das geschädigte Unternehmen eine Vielzahl von Aufgaben gleichzeitig meistern: Schadenanalyse und -behebung, Pflicht zu umfassender Dokumentation des Vorfalls sowie sofortiger Information von Behörden, Geschäftspartnern sowie sonstigen potentiell Betroffenen. Dabei bestehen nicht nur erhebliche Risiken aufgrund etwaiger schadens- oder vertragsrechtlicher Verpflichtungen.

Ebenso drohen massive Image- und Umsatzeinbußen aufgrund möglicher Reputations- und Vertrauensverluste, insbesondere in Medien und Öffentlichkeit. Werden Datenschutzverletzungen bislang immer noch gerne vertuscht, so drohen bei Verstoß gegen die Informationspflichten künftig, d.h. ab Inkrafttreten der neuen EU-Richtlinie, massive Geldstrafen von bis zu 100 Mio. EUR oder bis zu 5% vom Jahresumsatz – dies ist zumindest der erklärte Wille des EU-Parlaments.

Hinzu kommt eine deutlich veränderte, sich ständig weiter verschärfende Bedrohungslage. Betroffen von Datenschutzverletzungen ist, nach Schätzung des Branchenverbandes BITKOM, inzwischen jedes zweite Unternehmen in Deutschland. Die durchschnittliche Schadenhöhe liegt heute, je nach Experten-Schätzung, irgendwo zwischen 0,5 und 3,5 Mio. USD. Im KMU-Bereich dürfte sie inzwischen die Schwelle von 70.000 EUR überschreiten. Zwar lässt sich gut die Hälfte aller Cyber-Schadenfälle immer noch – direkt oder indirekt – auf vorsätzliches oder fahrlässiges Verhalten von Mitarbeitern zurückführen, dennoch ist eine fortschreitende Professionalisierung vor allem der externen Eingriffe unverkennbar. Ausspähen von vertraulichen Geschäftsunterlagen und Industriespionage erfolgen heute Großteils via Internet. Immer häufiger steht hinter Cyber-Attacken ein direkter Wettbewerber, da solche Attacken immer leichter und preiswerter durchzuführen sind. Die neuesten, zugleich zukunftsträchtigsten Angriffsoptionen sind „Day Zero“-Attacken, Sicherheitslücken im Cloud- Computing, Malware-Attacken auf Smartphones und Tablets. Die meisten Unternehmen sind weder imstande noch willens, gegen die immer raffinierteren, technisch aufwändigeren Cyber-Attacken die nötigen Cyber-Security-Ressourcen vorzuhalten. Neben den Gesellschaften Allianz, HDI, AXA zeichnet dieses Risiko auch die Hiscox. Anhand dieser Gesellschaft möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick geben.

Was ist das Besondere an „Cyber Risk Management by Hiscox“?

„Cyber Risk Management by Hiscox“ bietet, in Zusammenarbeit mit HISOLUTIONS AG und Taylor Wessing, weltweit eine Rundum-Absicherung gegen Cyber-Schadenfälle in einer Police. Sie setzt neue Maßstäbe für Markt und Wett-bewerb bei Verlust von Daten und Datenträgern, Hackerangriffe sowie Verstößen gegen den Datenschutz. • Im Rahmen der Cyber-Haftpflicht werden alle Vermögenschadenansprüche von Dritten abgedeckt, auch bei Vertragsverstößen oder Verletzungen von geistigem Eigentum und Persönlichkeitsrechten.

• Im Rahmen der CyberEigenschadendeckung sind alle internen Risiken des Versicherungsnehmers ab-gesichert: insbesondere die Kosten für Krisenmanagement, ITForensik, Rechtsberatung/-unterstützung, Kreditüberwachungsleistungen, Sicherheitsverbesserungen oder Wiederherstellungsaufwand. Hinzu-kommt die Kostenübernahme für Informationsleistungen, PR-Beratung, ggf. auch für Vertragstrafen oder Lösegeld bei Cyber-Erpressungen. Optional mitversicherbar sind Umsatzausfälle und entgangener Gewinn. Gefördert werden außerdem Maßnahmen zur Krisenprävention und -planung

•Im Rahmen der Krisen-Assistance ist HiSolutions, Deutschlands führender Spezialist für ITGovernance, Risk & Compliance, zuständig für Krisenprävention/-planung sowie im Schadenfall für das gesamte 7/24-Krisenmanagement, einschließlich der Krisenkommunikation gegenüber Behörden, Geschäftspartnern und Öffentlichkeit. Weltweite rechtliche Unterstützung, auch vor Gericht, leisten die Experten von Taylor-Wessing, einer internationalen Full-Service-Sozietät, mit Marktführerschaft auf den Gebieten: Technology, Media &Communications, Life Sciences, Private Wealth sowie Energy. Deckungshighlights von Cyber Risk Management by Hiscox

Für welche Unternehmen eignet sich „Cyber Risk Management by Hiscox“?

Cyber Risk Management ist gedacht für Unternehmen sowie vergleichbare öffentliche bzw. freigemeinnützige Einrichtungen, mit Sitz in Deutschland und Österreich. Besonders gefährdet sind: • Großunternehmen – auch solche mit eigener IT-Security • Kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) mit Online-Handel und/oder relevantem Kreditkartengeschäft • Hidden Champions, mit begehrten Produkt-/Prozess-Technologien, z.B. bei „Industrie 4.0“ • Unternehmen mit „Einfallspforten“-Funktion, etwa Zulieferer oder Dienstleister für Großunternehmen • Verbände und Vereine Gerade Unternehmen, aber auch Non-Profit-Institutionen, die außerstande sind, entsprechende eigene Cyber-Security-Ressourcen vorzuhalten, können so sehr komfortabel und kostengünstig Cyber-Krisenmanagement und Cyber-Krisenprävention auf Weltklasse-Niveau einkaufen. Gleiches gilt für Großunternehmen, die sich für den Ernstfall ein eingespieltes, sofort handlungsfähiges Top- Krisenmanagement mit proprietären Fähigkeiten und globaler Reichweite sichern wollen.

, , , , , ,

Keine Kommentare

Neue Tätigkeit als Steuerberater

Die Bestellungen der neuen Steuerberater stehen kurz bevor! Es ist wieder soweit: jetzt beginnen die mündlichen Prüfungen für die zukünftigen Steuerberater. Nach der bestandenen Prüfung erfolgt, durch die zuständige Steuerberaterkammer, auf Antrag die Bestellung zum Steuerberater. Vor der Bestellung prüft die zuständige Kammer, ob alle Voraussetzungen zur Bestellung erfüllt sind.

Für die Bestellung ist es auch erforderlich, dass der zukünftige Steuerberater sich gegen Berufshaftpflichtgefahren versichert, mindestens muss die vorläufige Deckungszusage einer Vermögensschaden-Haftpflicht der Kammer vorliegen.

Die HDI biete für Mitglieder der Steurberaterlandesverbände einen Rahmenvertragstarif zur Vermögensschaden-Haftpflicht mit einem besonderen Existenzgründerkonzept. Dieses Konzept enthält – neben vielen weiteren Vergünstigungen – besondere Prämiennachlässe und Deckungserweiterungen. Diese gelten nicht nur für den klassischen Existenzgründer, sondern auch für angestellte Steuerberater oder Syndikus-Steuerberater.

Falls sie betroffen sind oder schon eine Vorversicherung haben, erstellen wir ihnen gerne hierzu ein unverbindliches Angebot.

, , ,

Keine Kommentare

KFZ Flottentarife

Es ist wiedereinmal soweit. Die KFZ Wechselsaison naht. Was Sie jetzt wissen sollten wenn Sie planen mit ihrer bestehenden KFZ Flotte zu wechseln:

 

Allgemeines zur KFZ-Flotte

  • Eine KFZ-Flotte beginnt ab drei ziehende und motorisierte Fahrzeuge, die auf einen Versicherungsnehmer (VN) als eine Person oder auf eine Firma zugelassen sind. Bitte einzelne Fahrzeugscheine nur in Ausnahmefällen wie bei Spezialfahrzeugen oder umgebauten Fahrzeugen übersenden.
  • Eine Aufstellung der gesamten KFZ-Flotte muss sein – idealer Weise mit unserem Anfragebogen und als Excel-Tabelle.
  • Das Stückkostenmodell ist ab 20 Fahrzeuge möglich.
  • Die Fuhrparkentwicklung (Anzahl der Fahrzeuge) ist hilfreich für die Firmeneinschätzung.
  • Bonus-Malus oder Gewinnbeteiligungen sind vereinbar.

Ohne Auskunft zur Schadenrentabilität keine Angebote!

  • Ein Muss: die Schadensaufstellung der letzten fünf inkl. des aktuellen Jahres direkt vom Vorversicherer.
  • Alternative Aufstellungen vom Kunden oder Makler werden nicht anerkannt.
  • Existiert die Firma weniger als fünf Jahre, dann ab Firmengründung.
  • Die Schadenfreiheitsklassen sagen nichts über die Schadenquote aus, da der Schadenrückkauf möglich ist.
  • Hatte eine Firma bisher nur Einzelfahrzeuge, dann benötigen wir von den Einzelverträgen die jeweilige Schadenaufstellung.
  • Bei schadenträchtigen Flotten helfen Informationen über schadenmindernde Maßnahmen z.B. Personalwechsel, Fahrsicherheitstraining, Schulungen.

Vorgabe einer Zielprämie

  • Zielprämien sind eine wichtige Orientierungshilfe. Der Versicherer kann einschätzen, ob sein Tarif den Vorstellungen gerecht wird und wo der Kunde seine finanziellen Grenzen setzt. Damit können die Gesellschaften beurteilen, ob die Zielprämie mit der errechneten Schadenquote vereinbar ist.

Schwierige Risiken, die längere Bearbeitungszeit benötigen

  • Flotten mit Spezialfahrzeugen (z. B. für die Landwirtschaft, Tiefbau, Entsorgung).
  • Flotten ab 50 KFZ.
  • KFZ-Flotten mit einer Schadenquote ab 80 % aufwärts.
  • Selbstfahrvermietungen – wir haben als iNVERS nur zwei Versicherer für diese Risikogruppe.

Schadenbelastete KFZ-Flotten

welche Alternativ-Lösungen sind vorstellbar – z. B.:

  • höhere Selbstbehalte.
  • Speziell bei vielen Glasbruchschäden einen höheren Selbstbehalt in der Teilkasko.
  • Bei überwiegenden Schutzbriefschäden (gehäufte Starthilfe-Kosten bei älteren KFZFuhrpark)

– Abwahl dieses Risikos in der Flotte und dafür separat für einzelne Fahrzeuge abschließen.

Eine detaillierte Schadenaufstellung unterteilt in Haftpflicht und Kaskoschäden hilft den Gesellschaften, um ein optimales Angebot erstellen zu können.

Falls Sie ein Angebot zu Ihrer bestehenden KFZ Flotte benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

, , ,

Keine Kommentare

Haftpflicht-Police Mittelstand der Basler

Für produzierende Betriebe und große Handelsunternehmen steht Ihnen ein neues Haftpflicht-Spezialprodukt zur Verfügung.
Die neue Basler Haftpflicht-Police Mittelstand bietet Ihren Kunden umfassenden Versicherungsschutz und überzeugt mit höheren Versicherungssummen, On-Top- Deckungsbausteinen und interessanten Sublimits.
Zielgruppen

  • Hersteller von Erzeugnissen, die von Abnehmern weiter eingesetzt werden (Verbinden/Vermischen/Verarbeiten; Weiterbe- und verarbeitung; Aus- und Einbaukosten)
  • große Handelsbetriebe (denn für Schäden durch Falschberatung, Verwechslung der Produkte oder falsche Lagerung ist in der Regel der Händler und nicht der Produzent verantwortlich)
  • Hersteller von Maschinen

Leistungen

  • Betriebs-Haftpflichtversicherung inkl. erweiterter Produkt-Haftpflicht
  • Umwelt-Haftpflichtversicherung
  • Umweltschaden-Versicherung
  • Produkt-Rückrufkostenversicherung – kostenfrei mitversichert
  • AGG-Deckung – kostenfrei mitversichert
  • Versicherungssummen-Varianten 3, 5 und 10 Mio. EUR pauschal für Personen und Sachschäden

Highlights

  • Einschluss von Mietsachschäden an beweglichen Sachen (z.B. Arbeitsmaschinenund Werkzeuge) mit Sublimit 100.000,- EUR
  • Erhöhung aller übrigen Sublimits (z.B. Tätigkeitsschäden) auf 1 Mio. EUR
  • Mitversicherung von Prüf- und Sortierkosten ohne Sublimit
  • Mitversicherung der Lieferkettenklausel
  • Erweiterung der Produkt-Haftpflichtversicherung um die Mitversicherungvon Vorumsätzen und von Schäden vor Vertragsbeginn
  • Kostenbausteine der erweiterten Produkt-Haftpflicht sind generell im Rahmen derSachschaden-Versicherungssummen gedeckt
  • Fristverlängerung für Gewährleistung auf 5 Jahre
  • Reparatur und Austausch von Einzelteilen im eingebauten Zustand ohne Sublimit

Für dieses Segment stehen Ihnen auch noch weitere Gesellschaften zur Verfügung. Gern helfen wir Ihnen bei der Angebotserstellung bzw. Findung des passenden Gesellschaft.

, ,

Keine Kommentare

Versicherungsschutz für Architekten und Ingenieure

Risiken erkennen, bewerten und absichern: „Rundum-Schutz für Architekten und Ingenieure“, Die übergreifende Darstellung der Haftpflicht-, Sach- und Vorsorgeversicherung im beruflichen und privaten Bereich sowie zusätzliche Services von HDI stehen bei dem Zielgruppenkonzept „Architekten und Ingenieure“ im Vordergrund. Für Architekten und Ingenieure bietet HDI spezielle Konzepte auch für nicht standardisierte Risiken im Bereich der Berufshaftpflicht sowie alle erforderlichen Absicherungsformen für die Sachversicherungen des Büros (z. B. Bewegungsrisiko von Messtechnik) und Vorsorgelösungen (z. B. bAV für die angestellten Mitarbeiter der Architekten-/Ingenieurbüros).

Die HDI Zielgruppendokumente im Überblick:

Vertriebspartnerinformation: Hier werden übersichtlich die Informationen zur Zielgruppe und den HDI Produkten sowie den Serviceleistungen gegeben.

Fachinformation: Differenzierte Darstellung ausgewählter Fachrichtungen mit folgenden Informationen:

  1. ‣Fachgebietsdefinition mit Schwerpunkten
  2. ‣Besonderheiten der Haftung
  3. ‣Tarifhighlights der HDI Berufshaftpflicht
  4. ‣Schadenbeispiele

Endkundenbroschüre: Highlightpapier zur Weitergabe an die Zielgruppe mit ausgewählten Themenbereichen und den Lösungen des HDI

Folgende Highlights sprechen für den Tarif:

  • – Auslandsschäden weltweit auf Grundlage des deutschen oder eines in Europa geltenden Schadenersatzrechtes mit der Möglichkeit auch Versicherungsschutzes nach dem jeweiligen Landesrecht zu vereinbaren
  • – Zeitlich unbegrenzte Nachhaftung
  • – Mitversicherung von Technischer Due Diligence sowie Rechtsdienstleistungen gem. Rechtsdienstleistungsgesetz
  • – Mitversicherung von Mediationsverfahren
  • – Versicherungsschutz bei Serienschäden
  • – Versicherungsschutz möglich für Maschinen- und Anlagenbauer sowie auch für Leistungen für Ingenieurbauwerke (z.B. Brücken über 25m Spannweite)

, , ,

Keine Kommentare

Barmenia: Bedingungs-Update bei Adcuri Tarifen

Adcuri Bedingungs-Update bei der Haftpflicht- und Hausratversicherung: Noch im Dezember hat die Adcuri, Assekuradeur der Barmenia, für das Sachgeschäft ein neues Bedingungswerk im Bereich der Privat- und Tierhalterhaftpflicht sowie der Hausratversicherung eingeführt.
Alle Änderungen werden zur Zeit im IMA eingearbeitet und stehennun Anfang Januar zur Verfügung.
Besonderes Highlight:
Die Prämien für die verbesserte Privathaftpflicht- und Tierhalterhaftpflicht Versicherung bleiben unverändert. In der Hausratversicherung werden die Prämien sogar günstiger. Sämtliche Leistungsverbesserungen gelten auch für die jeweils bestehenden Verträge, welche mit der Innovationsklausel abgeschlossen wurden.Haftpflicht:

Hier die wichtigsten Neuerungen im „Top-Schutz“:

  • !Jetzt neu: 50 Mio. EUR Versicherungssumme wŠhläbar (max. 15 Mio EUR je geschŠdigte Person)
  • In der Forderungsausfalldeckung sind SchŠden ab  2.500 EUR jetzt ohne Selbstbehalt versichert.
  • Öltanks sind fŸür Ein-/ZweifamilienhŠuser Ð ohne Begrenzung des Fassungsvermšgens Ð jetzt beitragsfrei mitversichert. Bestehende VertrŠge, bei denen der օltank gegen Beitragszuschlag mitversichert ist, kšnönen Sie auf den aktuellen Tarif umstellen.
  • SchlŸsselverlustrisiko FüŸr den Verlust fremder gewerblicher SchlŸssel gilt  jetzt die deutlich erhšöhte Versicherungssumme von 30.000 EUR (bisher 5.000 EUR). Der Verlust fremder

Hausrat:

  • uneingeschrŠnkte Leistung bei grob fahrlŠssig her- beigefŸhrten SchŠden. Damit gehšren Meinungsverschiedenheiten, ob leichtes oder grobes Verschulden vorliegt, der Vergangenheit an.
  • Die Barmenia föšrdert den Kauf klimafreundlicher GerŠäte. Nach einem Schadensfall zahlt die Barmenia nicht nur den Neuwert des beschŠdigten GerŠäts, sondern auch die Mehrkosten fŸür ein GeräŠt der höšchsten Energie-Effizienzklasse. Das gilt fŸür KüŸhl-/GefrierschräŠnke, GeschirrspüŸler, Waschmaschinen und  Trockner (je GerŠät Mehrkosten bis 250 EUR).
  • FahrräŠder/Pedelecs und jetzt auch FahrradanhŠänger sind gegen einfachen Diebstahl begrenzt versichert.
  • Mitversichert ist eine zeitlich unbefristete Außenversicherung fŸür SportgerŠte, die sich dauerhaft außerhalb der Wohnung befinden (z. B. Reitsattel, GolfausrüŸstung).
  • Erweiterungen von bereits mitversicherten Sachen (z. B. sind jetzt auch Gartenskulpturen, Zierbrunnen, WŠäschespinnen, Trampolins, SpielgerŸste und Grills gegen einfachen Diebstahl mitversichert).

, , ,

Keine Kommentare

AXA: Konzept für Kfz-Sachverständige

Endlich ist es so weit: Das gemeinsam mit der AXA erarbeitete Konzept für KFZ-Sachverständige ist fertig. Damit haben wir für die Berufsgruppen KFZ Sachverständige undauch für Fachkräfte in der Arbeitssicherheit ein besonders wettbewerbsfähiges Produkt.



AXA Privathaftplicht-Versicherung

 

Was sind die besonderen Herausstellungsmerkmale?

  • Betriebshaftpflichtversicherung und (reine) Vermögensschadenhaftpflichtversicherung sind in einer Deckungsnote versichert.
  • Eine im Marktvergleich sehr günstige Prämie.

Die Deckungsnote lässt sich sehr einfach handhaben, da Sie lediglich die gewünschten Versicherungssummen – Sie können zwischen 3, 4 und 5 Mio. € pauschal wählen – und die Anzahl der zu versichernden Personen wissen müssen. Mit der Vereinbarung eines Selbstbehaltes in der Sachschadendeckung ist außerdem eine Prämienreduzierung möglich.

 

Für welche Zielgruppen ist das Konzept geeignet?

  • Kfz-Sachverständige
  • Fachkraft für Arbeitssicherheit (Sicherheitsfachkräfte im Sinne des Arbeitssicherheitsgesetzes)

Beitragsübersicht pro Person bei
3, 4 und 5 Mio. Euro pausch. Versicherungssumme

(pauschale Versicherungssumme für Personen-,
Sach- und unechte Vermögensschäden)

Es gilt eine Versicherungssumme innerhalb der
Versicherungssumme für Sachschäden für reine Vermögensschäden
von 250.000 € begrenzt auf 500.000 € für alle Schadenereignisse eines
Versicherungsjahres mit einem SB von 250,- € je Schaden

Beiträge (Netto)

3 Mio. € VS pauschal

4 Mio. € VS pauschal

5 Mio. € VS pauschal

Einzelperson

300,00 Euro

310,00 Euro

320,00 Euro

2-4 Personen

270,00 Euro p.P.

279,00 Euro p.P.

288,00 Euro p.P.

5-9 Personen

210,00 Euro p.P.

217,00 Euro p.P.

224,00 Euro p.P.

Ab 10 Personen

150,00 Euro p.P.

155,00 Euro p.P.

160,00 Euro p.P.

Bei den genannten Beiträgen handelt es sich um Nettobeiträge.
Die Beiträge erhöhen sich um die jeweils gültige Versicherungssteuer (z.Z. 19%). Zahlweise ist jeweils jährlich.

Für die BHV-Absicherung gilt:

  • Angestellte, nicht sachverständig tätige Mitarbeiter gelten als beitragsfrei in der BHV mitversichert.
  • kein genereller Selbstbehalt

(besondere Selbstbehalte finden Sie in Ziffer 8 in den Bedingungen für Dienstleister)

Vereinbarung einer SB für die Sachschadendeckung i.H.v.
250,- €

(12,5% Rabatt)

Vereinbarung einer SB für die Sachschadendeckung i.H.v.
500,- €

(20% Rabatt)

  • Diese Vereinbarung der SB gilt nicht für Personenschäden!
  • die gewählte Versicherungssumme gilt pauschal für  Personen-, Sach- und Vermögensschäden
  • die Versicherungssumme steht 3-fach (für Schäden durch Umwelteinwirkung 1-fach) je Versicherungsjahr zur Verfügung
  • die Grunddeckung in der Umweltschadenversicherung gilt bis 20% der Versicherungssumme als mitversichert
  • Umwelthaftpflichtbasisversicherung (UHV) gilt bis zur Höhe der vereinbarten VS als mitversichert

Vertragsgrundlagen:

AHB [21003459 (5.09) C 1.20.214]

Risikobeschreibung und besondere Bedingungen zur Betriebs- und Berufshaftpflicht [21004081 (9.11) C 1.20.413]

Risikobeschreibung und besondere Bedingungen zur Umweltschadenversicherung im Rahmen der Betriebs- und Berufshaftpflicht [21007144 (5.09)C 1.20.605]

Risikobeschreibung und Besondere Bedingungen für die Versicherung der Haftpflicht wegen Schäden durch Umwelteinwirkung im Rahmen der Betriebs- und Berufs-Haftpflichtversicherung  (Umwelthaftpflicht-Basis) [21001797 (5.09) C 1.20.332]

Zusatzbedingungen für die Betriebs- und  Berufs-Haftpflichtversicherung von Sachverständige [21001796 (5.09)C 1.20.306]

Zusatzbedingungen zur Betriebs- und  Berufs-Haftpflichtversicherung für die Nutzer von  Internet-Technologien [21006304 (1.08) C 1.20.424]

Vertragsinformationen [21007472 (4.10) C 1.20.674]

Vertragsinformationen [21007472 (4.10) C 1.20.675]

Hier auch noch die Bedingungen zum
Konzept der Betriebshaftpflicht für KFZ Sachverständige

 

Nachtrag: Dieser Beitrag ist vom Mai 2014 – das Konzept ist inzwischen nicht mehr verfügbar.

 

 

, , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Basler Versicherungen: Motorradhändler-Police

Kennen Sie auch diese Situation?
Sie fahren bei strahlendem Sonnenschein auf der Autobahn und da ist es wieder, das Summen von einem sich nähernden Motorrad. Kaum dass es sich angekündigt hat, ist es auch schon wieder an Ihnen vorbei „geflogen“. Schade – den genauen Motorrad-Typ können Sie nur noch vermuten. Bleibt ein Rest vom Motorengeräusch, dem Blinkern des Chroms in der Sonne und dem erahnten Gefühl der Freiheit.

Wer sich in der „motorisierten Welt“ so richtig wohl fühlt und die Motorradsaison als Anlass für die Kundenakquise nutzen möchte, für den haben wir ein Produkt, das einen guten Einstieg in die Branche und Sicherheit bei der Beratung gibt: Die Spezialpolice für Motorradhändler bei den Basler Versicherungen.

Welche Vorzüge hat die Spezialpolice?

  • Ein Antrag, eine Versicherungspolice und eine Prämie
  • Die Police umfasst
  • KFZ-Versicherung (Haftpflicht, Vollkasko, Teilkasko)
  • Betriebshaftpflicht einschl. Umwelthaftungsrisiken, Zusatzhaftpflicht Handel/ Handwerk und Privathaftpflicht
  • Sachversicherungen (z. B. Inhalts-, Ertragsausfall- und Elementarversicherung)
  • Technische Versicherungen (z. B. Elektronik- und Maschinenversicherung)
  •  Transportversicherung (z. B. Ausstellungen, Fahrzeugtransporte)
  • Feste Prämienreduzierung bei gutem Schadenverlauf (Bonus-Malus-Regelung)
  • Umsatzbasierende Prämienberechnung und damit Prämienentlastung, wenn die Geschäfte schlechter laufen sollten
  • Wegfall der Antragsaufnahme bei neuen Kraftfahrzeugen
  • Mindestprämie ohne Versicherungssteuer 3.500 € und damit besonders lohnenswert für mittelständige Händler mit 3 – 5 Mitarbeitern Welche Unterlagen werden für ein verbindliches Angebot benötigt?
  • Vollständig ausgefüllter Fragebogen
  • Fotos vom Risikoort, insbesondere von den Sicherungen (Türen/ Fenster, Schlüsselaufbewahrung, Nachtannahme, Containersicherung)
  • Dezidierte Schadenselbstauskunft (keine pauschalisierten Werte) der letzten 5 Jahre und des laufenden Versicherungsjahres

Da es sich bei der Motorradhändler-Police um eine Spezialpolice handelt, sind keine Versicherungs- und Tarifunterlagen hinterlegt. Sie erhalten aber bei Angebotserstellung aussagekräftige Unterlagen. Die Basler bietet dieses Policen-Format auch für Autohäuser (.zip-Ordner), Werkstätten und Lackierbetriebe an und kann Sie mit Angeboten und Informationen unterstützen. Wenn Sie ein Angebot anfordern möchten können Sie dies hier tun. Bei Rückfragen zu diesem Produkt stehen wir gerne zur Verfügung.

, , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Basler Versicherungen: Neuer Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung-Tarif

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung kennen wir. Bevor wir den neuen Tarif der Basler vorstellen, eine kleine fachliche Auffrischung als Einstieg ins Thema:


  • Die Vermögensschaden-Haftpflicht ist eine Berufshaftpflichtversicherung.
  • Der Versicherer haftet für Personen und Firmen, bei denen durch ein Berufsversehen echte Vermögensschäden verursacht worden sind.
  • Echten Vermögensschäden geht kein Personen- oder Sachschaden voraus, sondern sie treten aus der unmittelbaren Tätigkeit heraus ein.
  • Zielgruppen sind Dienstleister, die beraten, begutachten, prüfen, verwalten, Aufsicht führen, beurkunden und/ oder vollstrecken wie Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Hausverwaltungen, Notare, Architekten.
  • Der Versicherungsfall ist das berufliche Versehen, dessen finanzielle Folgen auch erst nach einiger Zeit zutage treten können.
  • Die Versicherungssumme gibt der Kunde je nach seinen Aufträgen bzw. Tätigkeiten vor (keine pauschalen Deckungssummen wie bei der Betriebshaftpflicht).

Seit dem 01.07.2013 bieten die Basler Versicherungen die Vermögensschaden-Haftpflicht als neuen Tarif an.
Zielgruppen sind unter Anderem

  • Freiberufliche Buchhalter, Büroserviceunternehmen, Übersetzer
  • Haus- und Grundstücksverwaltungen
  • Heiz- und Wasserkosten-Ablesedienste
  • Vereine, Verbände, Kammern, Innungen
  • Unternehmensberater

Tarifliche Besonderheiten

  • Mindestversicherungssumme 100.000 €, max. 2-fach pro Versicherungsjahr
  • Maximale Versicherungssumme 500.000 €
  • Kein Selbstbehalt – Ausnahme: Unternehmensberater
  • Mindestbeitrag je Vertrag 50 € p.a.
  • 10 % Dauernachlass bei 3-Jahres-Verträgen
  • Ist als eigenständiger Vertrag möglich (Betriebshaftpflicht bei der Basler ist gewünscht, aber nicht Bedingung)
  • Versicherungsschutz besteht für die Folgen aller Verstöße, die vom Beginn bis zum Ablauf des Versicherungsvertrages vorkommen
  • Rückwirkender Vertragsabschluss ist dann möglich, wenn es sich um einen Erstabschluss handelt und noch keine Verstöße bekannt sind.
  • Nachhaftungszeit beträgt 5 Jahre

Die Versicherungs- und Tarifunterlagen sind nicht hinterlegt, aber auf Anfrage senden wir diese gerne
zu.

, , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Transparent Bewertung

http://www.betriebshaftpflicht-online.com/category/haftpflicht/
Bewertungen: 4.51/5
Anzahl der Bewertungen: 2529