Archiv für Kategorie Produkthaftpflicht

Rhion Deckungskonzept Baunebengewerbe ab 01.10.2015

Das Sonderkonzept der Rhion für Baunebengewerbe und Hausmeister hat sich als ein starkes Produkt auf dem Versicherungsmarkt etabliert. Die iNVERS hat nun in Zusammenarbeit mit der Rhion das Deckungskonzept überarbeitet und dieses noch leistungsfähiger gestaltet.

Neuerungen sind u. a.:

  • Update-Garantie
  • Fehlalarm bis 5.000 €
  • Beauftragung von Subunternehmern, auch für Tätigkeiten die nicht dem Hauptvertrag unterliegen
  • Schäden durch Asbest bis 250.000 €
  • Erweiterte Produkthaftpflicht jetzt ohne Zuschlag
  • PHV (Familienversicherung für GF) beitragsfrei mitversichert

Leistungsverbesserungen im Vergleich zum Kompakt-Tarif der Rhion:

  • Nachbesserungsbegleitschäden 250 € SB
  • Schäden durch Asbest 500 € SB
  • Erweiterte Produkthaftpflicht 500 € SB
  • Gesetzliche Ansprüche aufgrund Benachteiligungen 1.000 € SB
  • Mietsachschäden über 500 Euro an Arbeitsmaschinen etc. Sublimit: 200.000 €
  • Mietsachschäden außerhalb von Geschäftsreisen an zu betrieblichen Zwecken gemieteten, gepachteten Gebäuden / Räumen
  • Sublimit: 200.000 €

In diesem Zusammenhang wurde auch der Antrag überarbeitet, dieser steht nun in einer selbstrechnenden Version zur Verfügung. Die Deckungsnote für das „alte“ Konzept verliert damit seine Gültigkeit und kann noch bis einschließlich 30.09.2015 eingereicht werden. Wenn sie zu diesem Deckungskonzept ein Angebot benötigen, stehen wir ihnen gerne zur Seite. Nehmen sie einfach Kontakt mit uns auf.

, ,

Keine Kommentare

NET IT by Hiscox

Wie kaum eine andere Branche prägen die Unternehmen der Informationstechnologie und Telekommunikation das Bild der modernen Dienstleistungsnation Deutschland: über 86.000 meist kleine und mittlere Unternehmen mit rund 1 Mio. Beschäftigten. Laut Branchenverband Bitcom gibt es zusätzlich über 100.000 IT-Freelancer. Die Branche erwirtschaftet deutlich über 150 Mrd.

Jahresumsatz. Kein Zweifel, sie ist weiterhin auf Erfolgskurs!

Gleichzeitig sehen sich die häufig noch sehr jungen Unternehmen mit einer Vielzahl höchst unterschiedlicher und komplexer Geschäftsrisiken konfrontiert. Im Haftungsfall können sie sehr schnell zur existenziellen Gefährdung für Firmen und Inhaber werden. Typische Risikoquellen sind die Vielfältigkeit der Tätigkeitsbereiche, extremer Zeit- und Kostendruck, die hohe Arbeitsteiligkeit der Branche sowie weltweite Geschäftstätigkeiten selbst kleinerer Unternehmen. Immer mehr ITKUnternehmen sind deshalb auf der Suche nach kompetenter Beratung und individuell gestaltetem Versicherungsschutz. Vielfach erwarten die Auftraggeber mittlerweile sogar den Nachweis eines umfassenden IT-Haftpflichtschutzes, gerade wenn es um die Vergabe anspruchsvoller Projektaufträge – vielleicht sogar im Ausland – geht.

Was sind die typischen Versicherungsrisiken von ITK-Unternehmen?

ITK-Unternehmen agieren zumeist in einem Umfeld mit volatilen Markt-/Wettbewerbsstrukturen, ständigen Nachfrageveränderungen und zum Teil stetigen Technologiewechseln. Entsprechend vielseitig und innovativ sind Tätigkeitsbereiche und Leistungen: Das Spektrum reicht von Herstellung und Handel, Reparatur und Wartung von Hard- und Software über Datenerfassung und -bearbeitung, Webdesign und -pflege sowie Internet-Provider-Dienste bis hin zur Etablierung von Netzwerken und Rechenzentren sowie den unterschiedlichsten Angeboten von Analyse-, Beratungs-, und Schulungsleistungen. Mit der Leistungserbringung verbinden sich branchentypische Risiken, wie sie aufgrund von Internet und internationaler Leistungsvernetzung inzwischen jederzeit auch weltweit eintreten können:

  • • Inanspruchnahme bei IT-bedingten Vermögensschäden Dritter, insbesondere bereits während der Entwicklung, Erprobung und Einführung von Hard- oder Software
  • • Verlust von Daten und Datenträger
  • • Verletzung gesetzlicher Urheber-, Schutz- und Persönlichkeitsrechte
  • • Verstoß gegen privatvertragliche Vereinbarungen, insbesondere bei Projekten: z.B. Vertraulichkeitsregelungen, Deadlines, Meilensteine etc.
  • • Eigenschäden aufgrund von Umsatz- und Gewinnausfällen, z.B. bei Rücktritt des Auftraggebers
  • • Vertrauensschäden aufgrund von Betrug, Diebstahl, Untreue, Unterschlagung durch Mitarbeiter.

Was ist das Besondere an Net IT by Hiscox?

Seit über 15 Jahren ist Net IT by Hiscox die führende Berufshaftpflichtversicherung speziell für ITK-Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Als Vermögenshaftpflichtversicherung deckt sie, laufend aktualisiert und fortentwickelt, alle typischen Tätigkeiten von ITK-Leistungserbringern ab, entsprechend dem Prinzip der „offenen Deckung“. Dies bedeutet, dass alles, was in den Versicherungsbedingungen nicht explizit ausgeschlossen ist, versichert ist. Der Versicherungsschutz, auch für Tochtergesellschaften, gilt jeweils weltweit. Eingeschlossen sind die USA und Kanada, eine Erweiterung auch auf direkte Exporte ist auf Wunsch möglich. Interessante Eigenschadenkomponenten runden den Versicherungsschutz ab.

Highlights Net IT by Hiscox

Im Rahmen des neuen Hiscox-Versicherungskonzepts „Modulprodukt“ ist Net IT by Hiscox flexibel erweiterbar zu einem Rundum-Versicherungsschutz, durch Kombination mit folgenden Versicherungsprodukten:

  • • Betriebshaftpflicht (zur Abdeckung von Personen- und Sachschäden, sowie Produkthaftpflicht-, Dienstleistungs- und Betriebsstättenrisiken) inkl. Umwelthaftpflichtund Umweltschaden-Versicherung
  • • Sachversicherung (Sach-Inhalt und Betriebsunterbrechung)
  • • Cyber Risk Management (Schutz gegen alle Arten von Cyber-Risiken/-Kriminalität, einschließlich Krisenmanagement und -prävention sowie Abwehr von Reputationsschäden)

 

Für welche Kundengruppen eignet sich Net IT by Hiscox besonders?

Net IT by Hiscox ist gedacht für ITK-Unternehmen, mit Sitz in Deutschland und Österreich. Versicherbar sind Unternehmen jeder Größenordnung und Rechtsform – vom Freelancer-Startup bis zum multinationalen Großkonzern. Hauptzielgruppe von Hiscox sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU).

Worauf sollten Vermittler besonders achten?

Mit seinen bewusst breitgefächerten und -gefassten Leistungsumfängen setzt Net IT by Hiscox nach wie vor die Maßstäbe für Markt und Wettbewerb. „Offene Deckung“, Versicherungsschutz für Angestellte und freie Mitarbeiter, Verzicht auf Ausschlüsse wie „Experimentier-/Stand der Technik- Klausel“ sind für Hiscox eine Selbstverständlichkeit. Vorumsätze sind ebenso wie Inanspruchnahme aufgrund gesetzlicher oder vertraglicher Leistungspflichten voll abgedeckt.

Eine besondere Stärke ist das Net-IT-Schadenmanagement. Schadenmeldungen werden rund um die Uhr sofort von Experten aufgenommen und bearbeitet. Ein national wie international führendes Netzwerk von Gutachtern und Rechts-experten bietet weltweit juristische Unterstützung – vor Gericht wie auch außergerichtlich!

Wie unterstützt Hiscox bei der Antragstellung und -bearbeitung?

Gestaffelt nach Umsatzbändern – von Startup-Umsätzen bis zu Umsätzen von 1 Mio. EUR p.a. – steht ein Antragsmodell mit variabel wählbaren Versicherungssummen (Vermögensschäden z.B. bis 2 Mio. EUR) zur Verfügung. Nur für größere Kapazitäten sowie spezielle Risiken ist der erweiterte Fragebogen erfor-derlich. Net IT by Hiscox kann separat sowie im Rahmen des Konzepts „Modulprodukt“ abgeschlossen werden.

 

Bei Angebotsanfragen oder generellen Fragen zu den Hixcox Produkten nehmen sie bitte Kontakt mit uns auf.

, ,

Keine Kommentare

Neuerungen bei Rhion – Konzept – günstige Betriebshaftpflicht für Elektroinstallateur

Auf Grund des guten Schadenverlaufs und der erfreulichen Steigerungsraten in unserem Baunebengewerbe- und Hausmeisterkonzept von der Rhion Versicherung, wurde eine weitere Berufsgruppe im Konzept aufgenommen. Hierbei handelt es sich um den Elektroinstallateur (nicht versichert sind Tätigkeiten an Windkraft /-energieanlagen). Beachtet werden muss, dass für diese Berufsgruppe ein Zuschlag von 60 EUR netto erhoben wird.

Beispiel zur Prämienberechnung: Umsatz bis 100.000 EUR

  • 220 EUR netto+60 EUR Zuschlag=280 EUR netto+19% MwSt. = 333,20 EUR
  • Bei einer Laufzeit von drei Jahren, beträgt die Bruttoprämie = 299,88 EUR

Hier sind noch einmal einige Highlights aus dem Konzept:

  • Nachbesserungsbegleitschäden mit Sublimit 100.000 Euro bei SB 500 Euro

(Bsp.: Die Warmwasserleitungen im Bad wurden unsachgemäß montiert. Der Fehler ist vor Abnahme rechtzeitig bemerkt worden. Allerdings wurden die Nachfolgearbeiten wie Fliesenlegung, Malerarbeiten bereits durchgeführt. Um die vorhandenen Mängel zu beseitigen, ist eine Beschädigung der bereits angebrachten Fliesen unumgänglich. Hier spricht man von Nachbesserungsbegleitschäden)

  • aktive Werklohnklage

(Bsp.: Wenn der Auftraggeber ungerechtfertigt einen Teil des Lohnes einbehält.)

  • erweiterte Produkthaftpflicht (20% Zuschlag)
  • Umwelthaftpflicht-Anlagenversicherung für stationäre WHG Anlagen bis 5.000 Liter je Betriebsgrundstück
  • Ansprüche aus Benachteiligungen

(Bsp.: Ein Bewerber wird abgelehnt, weil er zu alt ist (Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG)), daraufhin wird Ihre Firma verklagt.)

  • Bau-, Montage-, Reparatur und Wartungsarbeiten weltweit ohne USA / US Territorien / Kanada
  • SB von 250 EUR ist abwählbar (15% Zuschlag)

Zusätzlich kann zu den Risikogruppen (außer Hausmeister und Garten- & Landschaftsbau, dort bereits schon inklusive), gegen Mehrbeitrag der Winterdienst mit eingeschlossen werden.

, ,

Keine Kommentare

Ostangler Versicherungen – Partner auch für die landwirtschaftliche Versicherung

Die landwirtschaftliche Versicherung ist ein Bereich mit vielen Besonderheiten, für den wir wegen der immer häufiger werdenden Nachfrage unserer Makler spezialisierte Partner gesucht und gefunden haben. Neben der Concordia Versicherungsgruppe können wir Ihnen auch die Produkte der Ostangler Versicherungen anbieten.

Die Ostangler versichert neben dem gewerblichen und privaten Bereich auch die landwirtschaftlichen Unternehmen. Besonderheiten wie Heu- und Strohlagerung, Tierhaltung und Risikobewertung werden entsprechend berücksichtigt. Die Versicherungsbedingungen beinhalten die Fair-Play-Klausel einschließlich der Anerkennungs-, Versehensund Verantwortlichkeitsklausel. Eine vorübergehende Verletzung von Sicherheits- und Meldevorschriften führt nicht gleich zum Verlust des Versicherungsschutzes, zum Beispiel wenn ein Feuerlöscher nicht gewartet worden ist.

Die Übergänge zwischen Fahrlässigkeit und grober Fahrlässigkeit sind oft fließend, so dass die Ostangler grobe Fahrlässigkeit mitversichert hat. Ein wichtiger Unterschied zwischen der Ostangler und anderen Versicherern besteht darin, dass sie die Betriebseinrichtungen als Bestandteil des betreffenden Gebäudes bewertet. Der Wert des Inventars wird bei der Schätzung immer über den Wert 1914 mit berücksichtigt. Dadurch werden erhebliche Versicherungslücken vermieden und Sie als Makler haben ein geringeres Haftungsrisiko.

Des Weiteren gilt die Freizügigkeitsregelung. Nach einem Totalschaden ist zum Beispiel verhandelbar, wo das Gebäude wieder aufgebaut werden soll. Wenn sich der wirtschaftliche Schwerpunkt eines Betriebes auf einen anderen Standort verschoben hat, kann auch dort der Neubau errichtet werden. Außerdem kann ein Wirtschaftsgebäude in anderer Form wieder aufgebaut werden, vorausgesetzt, die landwirtschaftliche Nutzung bleibt gewährleistet.

Jeder neu versicherte Betrieb erhält bei der Ostangler als kostenfreie Serviceleistung einen sogenannten ECheck, der auch gleichzeitig Bewertungs- und Vertragsgrundlage wird. Der Check wird in der Regel nach fünf bis sechs Jahren wiederholt, um einen bedarfsgerechten Versicherungsschutz zu entsprechen. Ansonsten genügt die visuelle Kontrolle durch den Landwirt oder Betriebsleiter selbst. Eine (Neu-)Bewertung des Betriebes wird 3-fach ausgestellt und kommt einem Gutachten gleich. Ein Exemplar verbleibt, ebenfalls kostenfrei, beim Kunden.

Ein besonderes Herausstellungsmerkmal ist die landwirtschaftliche Betriebshaftpflicht, in der den branchentypische Risiken und den vielfältigen Tätigkeiten entsprochen wird. Dazu einige Beispiele:

  • Verwendung von Pflanzenschutz-, Schädlingsbekämpfungs- und Düngemittel innerhalb des versicherten Betriebes (Umweltrisiko)
  • Futtermittelerzeugung, soweit hierfür keine Gewerbeanmeldung erforderlich ist
  • Halten, Hüten und Verwenden von Nutztieren
  • Besitz und Betreibung von nicht selbstfahrenden Arbeitsmaschinen, Kränen, Winden, Gerüsten und deren gelegentliche Überlassung an Dritte
  • Einsatz von selbstfahrenden Arbeitsmaschinen und Gabelstaplern bis 20 km/h
  • Zusätzliche gewerbliche Tätigkeiten wie ländliche Schankwirtschaft , Ferien auf dem Bauernhof, Hofläden und Wochenmarktstände
  • Bau und Betrieb von Photovoltaik-Anlagen bis 100 kWp und Windkraftanlagen bis 50 m Höhe
  • Produkthaftung für Personen-/ Sachschäden wegen Sachmängeln infolge Fehlens vereinbarter Eigenschaften und die erweiterte Produkthaftpflicht für Vermögensschäden
  • Gegen Zusatzbeitrag ist der Bau und Betrieb einer Biogasanlage ebenso versicherbar wie Reitpferde mit und ohne Fremdrisiko oder die Schäden an Pensionspferden

In der Landwirtschaft rückt die Absicherung gegen Umweltschäden immer mehr in den Vordergrund. Die Ostangler versichert Unternehmer mit der Umweltschadenversicherung Grunddeckung gegen Ansprüche wegen Umweltschäden an geschützten Arten oder natürlichen Lebensräumen an fremden Grundstücken. Die Grunddeckung kann mit Zusatzbausteinen erweitert werden z. B. Erweiterung des Versicherungsschutzes auf den eigenen Boden oder an Gewässern und am Grundwasser.

Gerne können Sie sich von uns zur landwirtschaftlichen Betriebshaftpflicht ein unverbindliches Angebot erstellen lassen.

, , ,

Keine Kommentare

Glossar zu betrieblichen Versicherungen

Produkthaftpflicht
Dies ist die verschuldensunabhängige Haftung des Herstellers für Schäden aus der Benutzung eines von ihm in den Verkehr gebrachten fehlerhaften Produktes. Haftung für Personen+Sachschäden.

Erweiterte Produkthaftpflicht

Dies ist eine Deckungserweiterung zur Produkthaftpflicht zur Absicherung von entstandenen Vermögensschäden, wenn dem Abnehmer oder Verwender eines Produktes finanzielle Verluste aus Fehlfunktionen entstehen. Wichtig für Unternehmen, welche hauptsächlich in der Fertigung von Teilen tätig sind, welche als Bauteile in Erzeugnisse Dritter weiterverbaut (oder vermengt oder vermischt) werden (Stillstand der Produktionskette, fehlerhaftes Produkt muss ausgetauscht werden,…). Für den entstandenen Ausfall haftet der Hersteller/Lieferant des schadhaften Teilproduktes.

Rückrufkosten

Versicherung zur Deckung von Risiken, die mit dem Rückruf eines Produkts und/ oder mit einer öffentlichen Warnung vor dem Produkt verbunden sind. Wer ein gefährliches Produkt in Verkehr gebracht hat, kann unter bestimmten Umständen gesetzlich zum Produktrückruf bzw. zur öffentlichen Warnung verpflichtet sein.

D&O (Directors-and-Officers-Liability-Insurance)
spezielle Form der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung, durch die ein Unternehmen die Mitglieder seiner Geschäftsleitung sowohl gegen eine Inanspruchnahme von innen (Ansprüche des Unternehmens selbst) als auch von außen (Ansprüche Dritter) aufgrund spezifischer Sorgfaltspflichtverletzung absichert.

EC-Gefahren (Extended-Coverage = erweiterte Deckung)
Versicherung zur Abdeckung der Schäden aus Gefahren, welche nicht von der Feuerversicherung gedeckt werden. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Gefahren politischer Risiken wie Aussperrung, böswillige Beschädigungen, innere Unruhen, Streik, aber auch Fahrzeuganprall, Rauch, Überdruckschallwellen, Sprinklerleckage, Erdbeben, Erdsenkung und Erdrutsch, Vulkanausbruch.

Unbenannte Gefahren
Bei dem Baustein „unbenannte Gefahren“ handelt es sich um eine Kombination aus den üblichen Sachversicherungsprodukten und einer Allgefahrendeckung. Hierbei gilt das grundsätzliche Prinzip: „Alles, was nicht ausdrücklich ausgeschlossen ist, gilt als versichert“

Schließung infolge Seuchengefahr
Dies ist eine Sonderform der Betriebsunterbrechungsversicherung. Versichert werden Ertragsausfälle eines Unternehmens während der vereinbarten Haftzeit, wenn der Betriebsablauf durch behördliche Maßnahmen wegen Seuchengefahr oder zur Seuchenbekämpfung unterbrochen wird. Besonders wichtig für Betriebe Lebensmittelverarbeitung, Gastronomie, Krankenhäuser, Kinderheime,…

Mehrkosten
Die über die geplanten Kosten hinausgehenden Kosten, z.B. die Kosten für Fertigungsausschuss, Zeit- und Lohnüberschreitungen, Materialnachforderungen, fehlgeschlagene Entwicklungsarbeiten und Schwund bei lagernden Rohstoffen.

Straf-Rechtsschutz / Spezial-Straf-RS

für die Verteidigung gegen den Vorwurf der Verletzung von Straftaten, die sowohl vorsätzlich als auch fahrlässig begangen werden können (z.B. Körperverletzung), solange dem Versicherungsnehmer ein fahrlässiges Verhalten zur Last gelegt wird. Beim Vorwurf eines vorsätzlichen Verhaltens erhält der Versicherungsnehmer rückwirkend Versicherungsschutz, wenn keine entsprechende Verurteilung erfolgt. Kein Rechtsschutz besteht beim Vorwurf einer Straftat, die nur vorsätzlich begangen werden kann (z.B. Diebstahl, Beleidigung). Im Rahmen spezieller, meist zielgruppenspezifischer Deckungskonzepte („Spezial-Straf-Rechtsschutz“) wird der Leistungsumfang z.T. stark erweitert.

RS für Hilfsgeschäfte
Versicherungsschutz besteht für Streitigkeiten aus Hilfsgeschäften (außerhalb des Kerngeschäftes), d.h. für Streitigkeiten aus schuldrechtlichen Verträgen, die in unmittelbarem Zusammenhang mit Büro-, Betriebs- oder Werkstatträumen und ihrer Einrichtungen stehen (z.B.: Renovierung der Geschäftsräume, Kaufvertrag von Heizöl für die Geschäftsräume,…)

Werkverkehr / Autoinhaltsversicherung
Als Werkverkehr oder auch Eigenverkehr bezeichnet man die Beförderung von Gütern, die eigenen Zwecken dient und mit eigenen, von eigenem Personal gesteuerten Kraftfahrzeugen durchgeführt wird. Es erfolgt keine entgeltliche Beförderung von Gütern Dritter. Im Bauhandwerk meist als Autoinhaltsversicherung bekannt.

Frachtführerhaft
Die Frachtführerhaftpflicht bietet Versicherungsschutz für die gesetztliche und/oder vertragliche Haftung aus entgeltlicher Frachtführertätigkeit im gewerbl. Güterkraftverkehr des eigenen Betriebes (national+international). Für Transporte mit KFZ ab einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen ist dies eine Pflichtversicherung.

Waren-Transport
Als Ergänzung zur Frachtführerhaftpflicht, um die Differenz zwischen gesetzlicher Haftung und tatsächlichem Schaden auszugleichen. Es handelt sich hierbei meist um einen Rahmenvertrag, durch den für alle genannten Güter zu dem vereinbarten Versicherungsumfang nach kaufmännischen Grundsätzen (Gefahrtragung) Versicherungsschutz gewährt wird. Die versicherten Transporte sind dem Versicherer nachträglich einzeln oder summarisch entsprechend den Tarifpositionen innerhalb der vereinbarten Zeiträume zur Beitragsberechnung einzureichen.

Spediteurshaftung
Warentransporte, egal an welchen Ort in dieser Welt sie gehen, sind immer dem Risiko von Verlust oder Schaden ausgesetzt, einschließlich des daraus resultierenden finanziellen Schadens (verspätete Lieferung, Produktionsausfälle, etc.). Die Haftungsregelungen bezüglich der Haftung der Spediteure wurden in nationalen und internationalen Rechtsvorschriften festgehalten. Diese Regelungen beschreiben die Ausnahmen von der Haftung und die Höchstgrenzen für Haftbarkeit. Beispiele einiger Haftungshöchstgrenzen, die bei Spediteuren verwendet werden: – Spediteur auf nationalen (HGB) und internationalen Straßen (CMR) = 8,33 SZR (special drawing rights; Sonderziehungsrechte) = ca. 10 € pro kg brutto – nationale (HGB) und international Luftfracht (Warschauer Vertrag) ca. 25 € pro kg. Grundsätzlich sind die Höchsthaftungsgrenzen für Spediteure sehr niedrig so, dass eine Schadensregulierung üblicherweise in einem Verlust resultiert (unzureichende Deckung). Die Spediteurshaftung ist eine Haftung für Risiken, die vom Gesetz geregelt sind. Um die volle Deckung für solche Risiken zu erreichen, ist es notwendig, die Versicherungsabdeckung in Höhe des Wertes der transportierten Waren anzupassen und die Deckungssumme entsprechend zu erhöhen. Der Teil, der für den Erhalt dieser Deckung verantwortlich ist, wird am Anfang in den Vertragsbedingungen festgelegt und/oder in den Bedingungen des vereinbarten Lieferplans und den jeweiligen INCOTERMS. Diese Bedingungen geben nicht nur genau vor, wer die Frachtkosten bezahlt, sondern sie legen auch den Zeitpunkt fest, an dem das Risiko vom Verkäufer auf den Käufer übergeht. Die Regelung bezüglich des Risikoüberganges legt ebenfalls fest, wer für die Versicherungsabdeckung des Transportrisikos sorgen muss.

Hakenlast
ist eine Spezialversicherung im Rahmen der Transport- oder Haftpflichtversicherung (für Kräne, Abschlepp- oder Bergefahrzeuge), die einen Sachschaden am beförderten Gut deckt sowie einen daraus entstehenden Folgeschaden.

Landkasko
Versicherung für Landfahrzeuge, welche weder unter die KFZ-Kasko noch unter die Maschinenversicherung fallen (Schienenfahrzeuge, Anhänger ohne eigenen Antrieb im Schaustellerbereich,…)

Luftkasko
Versicherung eines Luftfahrzeuges gegen Verlust und Beschädigung. Meist als Allgefahrendeckung angeboten, besteht jedoch die Möglichkeit einer Beschränkung auf das Bodenrisiko und auf Einzelgefahren.

Valorenversicherung
Versicherung von wertvollen Gegenständen, wie Schmuck, Bargeld und Wertpapiere, während des Transports und der transportbedingten Lagerung.

Kautionsversicherung / Bürgschaften
versicherungsvertragliche Verpflichtung des Kautionsversicherers, zugunsten des Gläubigers des Versicherungsnehmers Sicherheiten in Form von Bürgschaften oder Garantien herauszulegen (vgl. Avalkredite). Abgesichert werden i.d.R. Ansprüche aufgrund der Nichterfüllung oder Schlechterfüllung von vertraglichen Verpflichtungen des Versicherungsnehmers.

Ausführungsbürgschaft
Die Ausführungsbürgschaft dient dazu, die auftragsgemäße Ausführung während der Ausführungsphase sicher zu stellen. Die Ausführungsbürgschaft wird nur noch sehr selten verwendet. Sofern der Auftraggeber eine Absicherung gegen Insolvenz des Auftragnehmers verlangt wird meist eine Vertragserfüllungsbürgschaft vereinbart, da in der Praxis eine Gewährleistungsbürgschaft folgt.

Mängelanspruchsbürgschaft
Bürgschaft, welche der Auftraggeber i.d.R. vor Zahlung der Schlussrechnung verlangt, um sicherzustellen, dass der Auftragnehmer im Zeitraum der Frist für Mängelansprüche, seinen Verpflichtungen nachkommt.

Vertragserfüllungsbürgschaft
Bürgschaft, welche z.Bspl. ein Bauherr zu Baubeginn verlangt, um sicherzustellen, dass das Bauunternehmen den Auftrag vollständig und vertragsgemäß ausführt.

Anzahlungs-/Vorrauszahlungsbürgschaft
Bürgschaft für Vorauszahlungen des Bauherrn, bevor eine Bauleistung erbracht ist.

Bietung
Bürgschaft als Sicherheit für den Kunden nach einer Ausschreibung, wenn der Bietende nach Erhalt des Zuschlages die Leistungen nicht ausführt

Forderungsausfall / Warenkreditversicherung
Abgesichert wird der Ausfall von Forderungen bei Warenlieferungen oder Dienstleistungen.

Praxisausfall
Ergänzend (nicht ersetzend) zur Krankentagegeldversicherung bietet diese Versicherung den notwendigen Schutz vor finanziellen Problemen wegen Ausfällen aufgrund Krankheit oder Unfall. Versichert werden die laufenden Kosten der Praxis, wie Gehälter, Mieten, Energiekosten,… Diese Form der Versicherung ist auf bestimmte Berufsgruppen limitiert.

Key-Man-Absicherung
Eine Keyman-Versicherung, oder Keyperson-Absicherung, ist eine spezielle Dread-Disease-Versicherung für Führungskräfte und Spezialisten in Schlüsselpositionen. Die Keyman-Versicherung bietet Ihnen bzw. Ihrem Unternehmen finanzielle Unterstützung für den Fall, dass Sie schwere Krankheiten erleiden.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Nochmal Rhion: Spezifische Versicherungslösungen für Zielgruppen der Gewerbebranche

Sie suchen eine Maßgeschneiderte Gewerbelösung? Die Rhion bietet Ihnen fünf Zielgruppen-Konzepte, mit denen Sie Ihre Kunden optimal versichern. Bei der Rhion erhalten Sie spezielle Versicherungskonzepte für die Zielgruppen Bau, Handwerk, Gesundheit, Fitness und City. Diese Branchen profitieren neben den hervorragenden Leistungen von besonderen Rabatten in der Sach- und Haftpflichtversicherung.

Baugewerbe

für Betriebe des Bauhaupt- und Baunebengewerbes, z.B.: Elektriker, Fliesenleger, Landschaftsgärtner, Maler, Maurer, Verputzer, Sanitärinstallateure oder Stukkateur. Einige besondere mitversicherte Leistungen für das Baugewerbe

  • Betriebs-Haftpflichtversicherung
    • Nebenarbeiten in anderen Handwerken gemäß §5 der Handwerksordnung, gelegentliches Überlassen von Arbeitskräften und Gerüsten sowie sonstige Tätigkeits- und Obhutsschäden
    • Erweiterte Produkthaftpflicht (für Bauhandwerker) für die Kosten des Aus- und Einbaus gelieferter, mangelhafter Produkte aus Werklieferungsverträgen, die der Baubetrieb an Kunden verkauft, bis 150.000 Euro
    • Typische Risiken wie Leitungsschäden, Unterfangungen, Unterfahrungen, Senkungen, Erdrutschungen, Abbruch- und Einreißarbeiten sind versichert. Inhaltsversicherung
    • Verzicht auf die Prüfung grober Fahrlässigkeit bei Schäden bis 25.000 Euro
    • Außenversicherung für Sachen auf Baustellen, in Baucontainern und -buden in Deutschland bei Schäden durch Feuer, Leitungswasser bis 100.000 Euro (auch bei Sturm und Hagel, wenn die beschädigten Sachen nicht im Freien waren)
    • Schäden durch den Diebstahl aus Transportmitteln bis 5.000 Euro, Selbstbehalt 20 %, mindestens 150 Euro
    • Ausstellungsversicherung auf Messen u.a. für ausgestellte Waren z.B. gegen einfachen Diebstahl bis 5.000 Euro
  • Ertragsausfallversicherung
    • Ertragsausfall aufgrund eines Feuerschadens an einer zukünftigen Arbeitsstätte/Baustelle innerhalb Deutschlands bis 100.000 Euro
    • Außenversicherung für Ertragsausfall bei Schäden durch Feuer, Leitungswasser und Sturm auf Baustellen innerhalb Deutschlands bis 100.000 Euro
  • Gebäudeversicherung
    • Graffitischäden bis 5.000 Euro, Selbstbehalt 1.000 Euro, EC

Handwerk

Für alle typischen Handwerksbetriebe mit Be- und Verarbeitung von Werkstoffen und einer handwerklichen (manufakturierten) Produktherstellung in Kleinauflagen wie z.B. Schreiner, Steinmetze, Schlosser und Dreher (kein Bau- und Baunebengewerbe) Einige besondere mitversicherte Leistungen für Handwerksbetriebe

 

  • Betriebs-Haftpflichtversicherung
    • Besitz und Unterhaltung von Filial- und/oder Zweigbetrieben, Zweigniederlassungen, Hilfs- und Nebenbetrieben, Lager und Verkaufsstellen
    • Nebenarbeiten in anderen Handwerken gemäß §5 der Handwerksordnung, gelegentliches Überlassen von Arbeitskräften und Gerüsten sowie sonstige Tätigkeits- und Obhutsschäden
    • Teilnahme an Ausstellungen oder Vorführungen sowie Arbeits- und Liefergemeinschaften
  • Inhaltsversicherung
    • Ausstellungsversicherung auf Messen u.a. für ausgestellte Waren z.B. gegen einfachen Diebstahl bis 5.000 Euro
    • Verzicht auf die Prüfung grober Fahrlässigkeit bei Schäden bis 25.000 Euro
    • Außenversicherung für Sachen auf Baustellen, in Baucontainern und -buden in Deutschland bei Schäden durch Feuer, Leitungswasser bis 100.000 Euro (auch bei Sturm und Hagel, wenn die beschädigten Sachen nicht im Freien waren)
    • Schäden durch den Diebstahl aus Transportmitteln bis 5.000 Euro, Selbstbehalt 20 %, mindestens 150 Euro
    • Erweiterung des Versicherungsortes bei gewerblicher und privater Nutzung
  • Ertragsausfallversicherung
    • Außenversicherung für Ertragsausfall bei Schäden durch Feuer, Leitungswasser oder Sturm auf Baustellen in Deutschland bis 100.000 Euro
    • Außenversicherung für Ertragsausfall bei Schäden durch Einbruchdiebstahl oder Elementargefahren an Sachen auf Baustellen innerhalb Deutschlands, Selbstbehalt 10 %, mind. 250 Euro bis Versicherungssumme, max. 10.000 Euro
  • Gebäudeversicherung
    • Graffitischäden bis 5.000 Euro (Selbstbehalt 1.000 Euro, EC)

Gesundheit

Für Betriebe wie Tierärzte, Praxen und therapeutische Zentren. Studios für Kosmetik, Massage, Maniküre, Fußpflege oder Haarpflege. Solarien, Sonnenstudios, Saunen, Pflegedienste, Medizinischer und Orthopädische Bedarfsartikelhandel, zahntechnische Betriebe und Apotheken. Einige besondere mitversicherte Leistungen für die Gesundheitsbranche

 

    • Betriebs-Haftpflichtversicherung

• Besitz von Solarien, Saunen, Dampfbädern, Infrarotkabinen, Fitnessgeräten oder auch die Nutzung von Heil- und Moorbädern

• Filial- und/oder Zweigbetriebe, Zweigniederlassungen, Hilfs- und Nebenbetriebe, Lager und Verkaufsstellen

• Verkauf von Drogerie- und Kosmetikartikeln sowie Abgabe von Getränken und Speisen Inhaltsversicherung

• Verzicht auf die Prüfung grober Fahrlässigkeit bei Schäden bis 25.000 Euro

• Schäden durch Verderb von Medikamenten in Kühlgeräten z.B. bei Versagen durch Material- und Herstellungsfehler oder Kurzschluss bis 5.000 Euro, auch daraus entstehender Ertragsausfall bis 5.000 Euro

• Diebstahl- und Sturmschäden von bzw. an Bewirtschaftungsmöbeln im Freien bis 5.000 Euro, Selbstbehalt 200 Euro

• Edelmetalle in Zahnarztpraxen und Zahnlabors bis 5.000 Euro

  • Betriebsschließung nach dem Infektionsschutzgesetz

 

• Lohnfortzahlung bei Arbeitsverboten

• Kosten für Desinfektion von Betriebsräumen und -einrichtungen Ertragsausfallversicherung

• Ertragsausfall durch verdorbene Lebensmittel bei Ausfall von Kühl-, Gefrier-, Tiefkühlgeräten bis 5.000 Euro

• Einmalige Aufwendungen zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit nach Wiedereröffnung bis 5.000 Euro

  • Gebäudeversicherung

 

• Graffitischäden bis 5.000 Euro, Selbstbehalt 1.000 Euro, EC

Fitness

Für z.B. Balettstudios, Bowlingbahnen, Fitnesscenter, Hallenbäder, Kegelsportcenter, Tanzschulen oder Tennishallen. Für selbständige Fitness- oder Personal-Trainer haben wir ebenfalls besondere Versicherungslösungen, die individuell anhand der Situation Ihrer Kunden zusammengestellt werden. Einige besondere mitversicherte Leistungen für die Fitness- und Sportbranche

 

    • Betriebs-Haftpflichtversicherung

• Besitz und Gebrauch von Fitnessgeräten, Sonnenbänken, Solarien, Saunen, Dampfbädern

• Besitz und Unterhaltung von Filial- und/oder Zweigbetrieben, Zweigniederlassungen

• Verkauf von Drogerie- und Kosmetikartikeln sowie Abgabe von Getränken und Speisen Inhaltsversicherung

• Verzicht auf die Prüfung grober Fahrlässigkeit bei Schäden bis 25.000 Euro

• Schäden durch Verderb von Lebensmitteln in Gefrier- und Tiefkühlgeräten/-räumen z.B. bei Versagen durch Material- und Herstellungsfehler oder Kurzschluss bis 5.000 Euro, auch nachfolgender Ertragsausfall bis 5.000 Euro

• Diebstahl und Sturmschäden von bzw. an Bewirtschaftungsmöbeln im Freien bis 20.000 Euro, Selbstbehalt 200 Euro Betriebsschließung nach dem Infektionsschutzgesetz

• Lohnfortzahlung bei Arbeitsverboten

• Kosten für Desinfektion von Betriebsräumen und -einrichtungen Ertragsausfallversicherung

• Ertragsausfall durch verdorbene Lebensmittel bei Ausfall von Kühl-, Gefrier-, Tiefkühlgeräten bis 5.000 Euro

• Einmalige Aufwendungen zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit nach Wiedereröffnung bis 5.000 Euro Gebäudeversicherung

• Graffitischäden bis 5.000 Euro, Selbstbehalt 1.000 Euro, EC

City

Für alle typischen Unternehmen, Geschäfte und Betriebe aus den Bereichen Handel- und Dienstleistungen, die in der Regel in den Innenstädten, Einkaufszentren und Ortskernen beheimatet sind, z. B. Bäcker, Metzger, Blumenläden, Reinigungen, Lebensmittelhändler, Bestattungsunternehmen, Schuster und Schuhgeschäfte, Fahrradhändler, Eisdielen oder Cafés Einige besondere mitversicherte Leistungen für Handels- und Dienstleistungsbetriebe

 

    • Betriebs-Haftpflichtversicherung

• Filial- und/oder Zweigbetriebe, Zweigniederlassungen, Hilfs- und Nebenbetriebe, Lager und Verkaufsstellen – auch Markt- und Verkaufsstände

• Abgabe von Getränken und Speisen

  • Inhaltsversicherung

 

• Verzicht auf die Prüfung grober Fahrlässigkeit bei Schäden bis 25.000 Euro

• Ausstellungsversicherung auf Messen u.a. für ausgestellte Waren z.B. gegen einfachen Diebstahl bis 5.000 Euro

• Diebstahl und Sturmschäden von bzw. an Bewirtschaftungsmöbeln im Freien bis 20.000 Euro, Selbstbehalt 200 Euro

• Diebstahlschäden von ständig im Transportmittel befindlichen Werkzeugen, Ersatzteilen,

  • Prüfgeräten und Installationsmaterial bis 5.000 Euro – Selbstbehalt 20 %, mindestens 150 Euro
  • (Erweiterung des Versicherungsschutzes) – Transportdeckung
  • Betriebsschließung nach dem Infektionsschutzgesetz

 

• Lohnfortzahlung bei Arbeitsverboten

• Kosten für Desinfektion von Betriebsräumen und -einrichtungen

  • Ertragsausfallversicherung

 

• Ertragsausfall durch verdorbene Lebensmittel bei Ausfall von Kühl-, Gefrier-, Tiefkühlgeräten bis 5.000 Euro

• Einmalige Aufwendungen zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit nach Wiedereröffnung bis 5.000 Euro

  • Gebäudeversicherung

 

• Graffitischäden bis 5.000 Euro, Selbstbehalt 1.000 Euro, EC

 

Die komplette Berufsliste finden Sie hier. Den Aktionsantrag für die City-Express Betriebshaftpflicht (10% günstiger als ihre bisherige Betriebshaftpflicht) können sie hier herunterladen.

, , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Axa: Jetzt noch günstigere Betriebshaftpflichtversicherung

Gute Neuigkeiten gibt es für Betriebe und Gewerbebetreibende nun im Bereich Betriebshaftpflichtversicherung bei der AXA. Der Versicherer hat kürzlich die Mindestprämien in der Betriebshaftpflichtversicherung teilweise um bis zu 30% gesenkt. Betriebsarten die davon profitieren sind zum Beispiel:

  • Restaurants und Gaststätten
  • Friseurbetriebe
  • Metzgereibetriebe
  • Hörgeräteakustiker
  • Augenoptiker
  • Dentallabor
  • Elektrohandel
  • Elektromechaniker
  • Möbeltischlerbetriebe (nicht Bau)
  • Schneiderbetriebe
  • Handelsvertreter

Die neuen Mindestbeiträge in der Betriebshaftpflicht stehen ab sofort zur Verfügung. Sie können die neuen Prämien auch mit unserem Online Vergleichsrechner berechnen. Bei Abschluss der Betriebshaftpflicht in Kombination mit der Sach-Inhaltsversicherung kann sogar zusätzlich ein Bündelungsnachlass von 10% durch die AXA gewährt werden. Beachten Sie auch bei der Risikoabsicherung das jüngste Urteil des EuGH:

  • Ein Verbraucher hatte Fliesen bei einem Händler erworben
  • Nach Einbau wurden nicht entfernbare Schleifspuren auf den Fliesen entdeckt
  • Nach bisheriger Rechtssprechung musste der Verköufer in einem solchen Fall weder die Kosten für den Ausbau noch die Kosten für den Wiedereinbau bezahlen
  • Der EuGH sieht das nun anders: Bei Verbrauchsgütergeschäften muss der Verkäufer verschuldungsunabhängig auch die Austauschkosten tragen.

Diese Vermögensschäden durch einen Produktfehler sind nicht durch eine Betriebshaftpflichtversicherung wie beim Profi-Schutz der AXA gedeckt. Die Lösung dafür ist eine erweiterung der Absicherung durch eine Produkthaftpflichtversicherung der AXA. Hier können auch Vermögensschäden durch Produktfehler bei einem notwenigen Aus- und Einbau mitversichert werden. Weitere Infos zur Betriebshaftpflichtversicherung und nötige Versicherungen für Sie als Unternehmer und Gewerbebetreibender finden Sie auch bei Versicherungo im Versicherungsbereich der Betriebshaftpflichtversicherung. Gerne lassen wir auch für Sie ein Angebot durch die AXA oder andere Versicherer erstellen.

 

 

 

 

 

, , , , , , ,

Keine Kommentare

Produkthaftpflicht und erweiterte Produkthaftpflicht in der Betriebshaftpflicht

Die Produkthaftpflicht ist als sogenannte konventionelle Produkthaftpflichtdeckung bereits in der „normalen“ Betriebshaftpflichtversicherung versichert. Das Haftungsrisiko umfasst aber nur die Personen- und Sachschäden Dritter, die aus der Herstellung, Lieferung und dem In Verkehr bringen von schädigenden Produkten resultieren.

Klassische Beispiele dafür sind Fleischereien oder Bäckereien.

Erweiterte Produkthaftpflicht

Die Erweiterte Produkthaftpflicht weitet den Versicherungsschutz auf echte Vermögensschäden aus. Für Hersteller und Händler, deren Erzeugnisse nicht Endprodukte sind, sondern einer weiteren gewerblichen/ industriellen Tätigkeit unterliegen, ergeben sich spezielle Haftungsrisiken, die mit der Produkthaftpflicht nicht gedeckt sind.

Das ist beispielsweise bei einem Autoteilezulieferer, einem Hersteller von Gewürzen oder von Flaschenabfüllanlagen der Fall.

Eine erweiterte Produkthaftung kommt also nur dann in Frage, wenn

  • Produkte mit Produkten der Abnehmer oder Dritter vermischt/ verarbeitet werden und aus tatsächlichen
  • oder wirtschaftlichen Gründen nicht mehr getrennt werden können;
  • Produkte weiterbearbeitet oder weiterverarbeitet werden, ohne dass eine Vermischung oder
  • Verarbeitung mit anderen Produkten stattfindet;
  • Produkte ein- und ausgebaut werden können;
  • Maschinen produziert oder geliefert werden, mit denen der Abnehmer oder Dritte andere Produkte herstellen, bearbeiten oder verarbeiten.

 

Wichtig!

Der separate Abschluss einer Produkthaftpflicht oder erweiterten Produkthaftpflicht ist in Deutschland nicht möglich. Damit sind die Unternehmen davor gefeit, dass es im Schadenfall zu Abgrenzungsschwierigkeiten zwischen beiden Versicherungsgesellschaften kommt.

Vorsorgeversicherung und Meldepflicht

Entsprechen neuartige Risiken den bisher versicherten Tätigkeiten des Betriebes, sind diese automatisch mitversichert. Kommen Risiken hinzu, die keine Gleichartigkeit aufweisen, besteht im Rahmen der Vorsorgeversicherung ebenfalls sofortiger Versicherungsschutz. Aber: Mit dem jährlich fälligen Fragebogen zur Betriebshaftpflicht muss das neue Risiko gemeldet werden. Sicherer ist jedoch, den Fragebogen nicht erst abzuwarten, sondern das neue Risiko gleich zu melden, da die Vorsorgedeckung nur eine begrenzte Entschädigungssumme gewährleistet.

 

Gerne erstellen wir Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse und Ihren Betrieb zugeschnittenes Angebot in der Betriebshaftpflicht.

,

Keine Kommentare

Transparent Bewertung

http://www.betriebshaftpflicht-online.com/category/produkthaftpflicht/
Bewertungen: 4.4/5
Anzahl der Bewertungen: 2325