Beiträge getagged mit Safe-Card

Rechtsanwälte für Versicherungsrecht in Bergisch Gladbach

Das deutsche Recht und seine Gesetze sind für den Laien oft verwirrend und kompliziert. Recht haben und Recht bekommen scheinen in vielen Fällen wie zwei verschiedene Paar Schuhe zu sein. Ohne anwaltlichen Rat ist es schwer, manchmal fast unmöglich, seine Rechte zu erkennen oder durchzusetzen.

RechtsschutzversicherungDann ist es doch gut zu wissen, an wen man sich wenden kann:

Kompetente Anwälte, denen man vertraut und die einem nicht nur fachlich sondern auch menschlich zur Seite stehen.

Das ganze gilt nicht nur für gewerbliche Kunden die vielleicht ein Problem bei der Regulierung eines Betriebshaftpflichtschadens haben – auch Privatkunden die eine Auseinandersetzung mit der Versicherung haben werden hier kompetente Hilfe finden. Nicht selten spart man sich Zeit und Nerven, wird ein Fachanwalt rechtzeitig beauftragt. Das kann helfen, Streit zu vermeiden und die Interessen ohne Gerichtsverfahren zu vertreten und zu schützen.

Jeder, der schon einmal einen Prozess mitgemacht hat – ob als Kläger oder Beklagter – weiß um die psychischen und finanziellen Belastungen; kennt die zermürbende Wartezeit zwischen den Prozesstagen oder die Momente, in denen man die Nachricht über eine Berufung oder Revision der Gegenseite erhält – den Moment, in dem man nur noch aufgeben möchte.
Gerade dann ist ein erfahrener, etablierter Anwalt eine große Hilfe. Er kann das sichere Gefühl vermitteln, in guten Händen zu sein und die Verhandlung vor Gericht seiner professionellen Vertretung zu überlassen.

Winter Rechtsanwälte in Bergisch Gladbach, mit weiteren Standorten in Refrath, Overath, Köln und Berlin, blicken auf 90 Jahre Erfahrung zurück. Die große Rechtsanwaltskanzlei vereint Fachanwälte mit unterschiedlichen Rechtsgebieten unter einem Dach. Das ist ein großer Vorteil, sind doch manche Fälle sehr spezifisch und auch branchenübergreifend.
Neben Arbeits- und Steuerrecht, Verkehrsrecht, Familien- und Erbrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Bau- und Architektenrecht bietet die Kanzlei auch Beratung im Versicherungsrecht.

Glaubt man den Verkaufsgesprächen der Versicherungsvermittler und Versprechungen auf den Flyern der über 800 deutschen Versicherungsunternehmen, hat man mit dem Abschluss seiner Police alles richtig gemacht.
Aber wer durchschaut schon die Klauseln von Versicherungsverträgen, in denen es von „Wenn“ und „Aber“ nur so wimmelt und wer versteht das umständliche Versicherungsdeutsch?
Hier kann ein Fachanwalt für Versicherungsrecht prüfen, erklären und vor bösen Überraschungen schützen. Falls eine passende Rechtsschutzversicherung wie beispielsweise die Safe Card vorhanden ist, ist auch die Finanzierung der Auseinandersetzung schon geklärt.

, , , ,

Keine Kommentare

Rechtsschutz Safe-Card

Ab sofort erhalten Sie bei uns die Rechtsschutz Safe-Card; Wenn der Versicherer im Schadensfall nicht bezahlen will gibt es jetzt eine kostengünstige Möglichkeit die eigenen rechtlichen Interessen durchzusetzen: Die Safe-Card:

Die Rechtsschutz Safe-Card - freier-berater.com

Die Rechtsschutz Safe-Card

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum Safe-Card?

  • immer mehr Streitigkeiten mit Versicherern zu Leistungsfällen
  • Leistungsverweigerung schon durch fehlerhafte Beantragung (Schadenanzeige)
  • in vielen Fällen Vorvertraglichkeit, da Streitursache vor Abschluss einer Rechtsschutzversicherung
  • nur ein geringer Teil der Kunden hat Privat-Rechtsschutz (dort ist Baustein Versicherungs-Vertrags-RS enthalten, umfasst aber nicht die BEANTRAGUNG des Leistungsfalles.

Hier werden jedoch die meisten Fehler gemacht- Folge: 1/3 aller Schadenfälle werden wegen Falschbeantragung abgelehnt!) Ein Streitfall aus dem Bereich BU kann mehrere Zehntausend Euro Anwalts- und Gerichtskosten nach sich ziehen!

Beispiel:
Handwerker – Angestellter
Versicherte BU-Rente 1.500,- Euro monatlich
Streitwert: 83.000,- Euro
Anwalts- und Gerichtskosten ohne Sachverständige ca. 24.000 Euro für 2 Instanzen
Was leistet die Safe-Card?
Versicherungs-Vertrags-Rechtsschutz als Ausschnittsdeckung

  • 250,-€ Beratungskosten nach Schadeneintritt zur Beantragung von Leistungen (z.B. Beratung Fachanwalt für Versicherungsrecht)
  • unbegrenzte Deckungssumme für Anwalts und Gerichtskosten bei Streitfall im Geltungsbereich
  • nach 2 Jahren VS-Dauer, Verzicht der Einrede wegen Vorvertraglichkeit
  • außerdem telefonische anwaltliche Beratung zu allen Rechtsgebieten (wird nicht als Schadenfall gewertet)

EINE STARKE GEMEINSCHAFT
Was kostet die Safe-Card? – 8,-Euro monatlich oder 96,- Euro jährlich ohne Selbstbeteiligung (Monatliche Beitragszahlung ohne Zuschlag)

Nochmals alles auf einen Blick:
Die neue INVERS SAFE-CARD Was beinhaltet die Safe-Card?

  • Ausschnittsdeckung Versicherungsvertrags-Rechtsschutz
  • Umfang: Versicherungsvertrags-RS für bestimmte private und personenbezogene VSVerträge
  • Zielgruppe: Nichtselbstständige / Selbstständige
  • Selbstbeteiligung: keine
  • Beitrag: monatlich 8,- € (kein Ratenzuschlag)
  • Versicherter Personenkreis: VN und mitversicherte Personen gemäß DEURAG Familiendefinition
  • Erweiterter Beratungs-RS für die Geltendmachung von versicherungsvertraglichen Ansprüchen über einen Anwalt sowie RS im Vertrags- und Sachenrecht für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen

Hier finden Sie unseren Deckungsauftrag für die Safe-Card. Bitte ausgefüllt per Fax an die 0 94 27/95 94-82 oder per Email an info(at)freier-berater.com. Gerne können Sie den Deckungsauftrag auch per Post an uns schicken. Hier noch die Verbraucherinformationen und das aktuelle Produktinformationsblatt.

, , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Transparent Bewertung

http://www.betriebshaftpflicht-online.com/tag/safe-card/
Bewertungen: 4.46/5
Anzahl der Bewertungen: 2327